Mittwoch, 20.02.2008

Sarkisjan gewinnt Präsidentenwahl in Armenien

Eriwan. Nach Auszählung aller Stimmzettel bei der Präsidentenwahl in Armenien steht Sersh Sarkisjan, Vorsitzender der Republikanischen Partei, als Sieger fest. Auf ihn entfielen 52,9 Prozent der Stimmen. Die opposition protestiert.
Insgesamt waren 2,37 Millionen Armenier aufgefordert, ihre Stimme abzugeben. Nach acht Jahren Regierungszeit trat Präsident Robert Kotscharjan nicht noch einmal an.

Sarkisjan galt als Wunschnachfolger Kotscharjans. Ein zweiter Wahlgang entfällt damit. Auf den in Opposition stehenden Ex-Präsidenten Lewon Ter-Petrosjan entfielen 21 Prozent. Seine Anhänger wollen dieses Ergebnis aber nicht akzeptieren und sprechen von Wahlfälschungen.

Für heute wurde in Jerewan eine Protestkundgebung auf einem Platz nur 100 Meter von der Wahlkommission anberaumt. Die Behörden zogen Sicherheitskräfte und Sondereinheiten im Zentrum der armenischen Hauptstadt zusammen.