Samstag, 31.10.2009

Ukraine: Quarantäne, weil schon 33 Schweinegrippe-Tote

Kiew/Moskau. Auf Beschluss der Regierung Timoschenko gilt für die Westukraine ab sofort allgemeine Quarantäne. Alle Massenveranstaltungen, Konzerte oder Kinobesuche sind für zunächst drei Wochen verboten. Ein- und Ausreise aus den betroffenen Landkreisen soll kontrolliert werden.
Auch der Nachbarstaat Weissrussland verschärft seit heute die Grenzkontrollen in Richtung Ukraine.

In der Ukraine grassiert gegenwärtig eine Grippewelle. An Grippe, also nicht nur Schweinegrippe, sind über 80.000 Menschen erkrankt, fast 2.500 liegen in ukrainischen Krankenhäusern. Bei manchen der inzwischen 33 an Schweinegrippe in der Ukraine verstorbenen war anfangs von den Ärzten irrtümlich Lungenentzündung diagnostiziert worden.

In Moskau gab es die ersten zwei Todesfälle. Im Gedränge der Moskauer Metro, die täglich über neun Millionen Menschen befördert, tauchen immer mehr Passagiere mit Schutzmasken auf.

Sogar am Ende der Welt, auf der Vulkanhalbinsel Kamtschatka sind bereits 32 Schweinegrippefälle registriert.

In Russland insgesamt starben bisher 5 Menschen an À/H1N1.

2 000 Kranke bei einer Gesamtbevölkerung von knapp 140 Millionen in Russland sind offiziell registriert.