Dienstag, 04.09.2007

Weite Reise: Putin fliegt nach Indonesien und Australien

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin wird ab Donnerstag im Laufe von fünf Tagen Indonesien, Australien und die Vereinigten Arabischen Emirate besuchen. Dabei handelt es sich um die ersten Besuche eines russischen Präsidenten in diesen Ländern.
Am 6. September wird Wladimir Putin in der indonesischen Hauptstadt Djakarta eintreffen. „Dieser Besuch dient dazu, der fortschreitenden russisch-indonesischen Zusammenarbeit einen wesentlichen Impuls zu verleihen“, sagte Sergej Prichodko, außenpolitischer Assistent des russischen Staatschefs.

Obwohl Putin erstmals Indonesien besucht, traf er schon beim APEC-Gipfel in Chile 2004 und in Südkorea 2005 mit Präsident Susilo Bambang Yudhoyono zusammen. Im November vorigen Jahres hatte der indonesische Staatschef Russland besucht.


Anschließend reist Putin nach Australien weiter, um in Sydney mit Premierminister John Howard zu verhandeln. Dabei sind die Unterzeichnung von Abkommen, Treffen mit Journalisten und dem Generalgouverneur sowie ein Hafenbesuch geplant. Außerdem ist ein Treffen des russischen Präsidenten mit australischen und russischen Unternehmern vorgesehen.

Am 8. und 9. September wird sich Putin am 15. APEC-Jubiläumsgipfel in Sydney beteiligen. Am Rande des Gipfels stehen Treffen mit dem US-Präsidenten George W. Bush, Chinas Staatschef Hu Jintao, dem japanischen Premierminister Shinzo Abe und dem südkoreanischen Präsidenten Roh Moo Hyun auf dem Programm.

Am Montag wird Putin dann auf der Rückreise in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf Einladung des Präsidenten Khalifa bin Zayed Al Nahyan eintreffen, berichtet RIA Novosti.


(ld/rufo/St.Petersburg)