Donnerstag, 30.09.2010

CL: Rubin trotzt Barcelona ein Unentschieden ab

Torwart Ryschikow musste nur nach einem Elfmeter hinter sich greifen (Foto: Rubin Kasan)
Kasan. Der große FC Barcelona kann gegen Rubin Kasan nicht gewinnen. Auch im dritten Aufeinandertreffen gelang dem katalanischen Spitzenclub kein Sieg. Rubin ertrotzte gegen den Favoriten ein Unentschieden.
Im Vorjahr gelang Rubin DIE Sensation, als der russische Provinzclub im gefürchteten Camp Nou mit 1:0 siegte. In diesem Jahr läuft es bei den Tataren nicht ganz so rund wie zuletzt. Zahlreiche Abgänge haben den Club geschwächt.

Tore fallen durch Elfmeter


Und doch brachte Kasan den FC Barcelona arg in Bedrängnis: In der 30. Minute ging der Außenseiter durch einen Elfmeter von Noboa in Führung. Barcelona machte Druck und schoss mehrfach aufs Tor.

Der Ausgleich gelang jedoch erst nach dem Seitenwechsel – ebenfalls nach einem Elfmeter. WM-Torschützenkönig David Villa war in der 60. Minute für die Spanier erfolgreich. Trotz aller Bemühungen fiel kein weiterer Treffer, so dass das Spiel 1:1 endete.

Trotz Prestigeerfolg tritt Rubin auf der Stelle


Für Rubin ist das Unentschieden ein Prestigeerfolg. Allerdings ist ein Weiterkommen in der Champions League fraglich nach der Auswärtsniederlage in Kopenhagen. Die Dänen kamen nämlich zeitgleich zum Spiel Kasan - Barcelona zu einem überraschenden Auswärtssieg bei Panathinaikos Athen und führen die Gruppe nun vor Barcelona an.

Rubin ist mit einem Punkt Dritter in der Gruppe. Zum Erreichen des Achtelfinales muss mindestens der zweite Platz erreicht werden. Der Gruppendritte kann immerhin im Uefa-Cup weiterspielen.