Dienstag, 16.12.2008

Russland will wie Georgien Drohnen in Israel kaufen

Unbemannte Aufklärungsflugzeuge haben im Georgien-Konflikt ihre Wirksamkeit bewiesen (Foto: tv/.rufo)
Moskau. Das russische Verteidigungsministerium plant die Anschaffung von unbemannten Flugzeugen aus israelischer Produktion, wie sie Georgien vor und während des Kaukasus-Konflikts im Sommer einsetzte.
Im November sei deshalb bereits eine hochrangige Delegation der russischen Militärführung in Israel gewesen, schreibt die Zeitung „Kommersant“ heute unter Berufung auf einen Informanten in der russischen Rüstungsbranche.

Erst einmal nur eine Test-Partie?


Angeblich will Russland sowohl Drohnen sowohl für Aufklärungs- wie Kampfeinsätze kaufen. Nach israelischen Medienberichten ist von einem Vertragswert von 10 bis 20 Millionen Dollar die Rede. Dies wäre aber nur ausreichend, um drei Drohnen und einen Kommandostand zu erwerben, was allenfalls für Tests, aber nicht für eine echte Einführung dieser Waffensysteme bei der russischen Armee sprechen würde.

Georgien hatte vor allem vor dem Ausbruch der Kämpfe im August immer wieder in Israel gefertigte Drohnen zu Aufklärungsflügen über Abchasien und Südossetien eingesetzt, was die Gegenseite als Verstöße gegen den Waffenstillstand brandmarkte. Einige dieser Flugkörper wurden auch abgeschossen.

Georgien punktete militärisch mit seinen Drohnen


Auch während des Fünf-Tage-Krieges betrieb Georgien mit seinen Drohnen vom Typ Hermes-450 aktiv militärische Aufklärung – während Russlands übermächtige Armee entweder blind agierte oder herkömmliche Flugzeuge einsetzte. Mindestens ein bemannter Aufklärer wurde über Georgien abgeschossen.

Bei einer geschlossenen Anhörung vor dem Verteidigungsausschuss soll Generalstabschef Nikolaj Makarow im November erklärt haben, dass Russland als Lehre aus dem Georgien-Feldzug im Ausland Drohnen anschaffen werde.

Offiziell verlautete allerdings, dass die russische Armee analoge Produkte der heimischen Industrie anschaffen werde. Diese gelten unter Experten aber als veraltet und nicht konkurrenzfähig.