Donnerstag, 09.01.2003

Nowgorod – Geschichte pur

Der Kreml in der alten Hansestadt Nowgorod gehört zu den bekanntesten in ganz Russland. (Foto: Rufo)
Im Mittelalter war Nowgorod eine der einflussreichsten russischen Städte und über Jahrhunderte hinweg ebenbürtige Rivalin Moskaus. Die Nowgoroder wurden durch den Handel zwischen Russland und Nordeuropa reich. Die Hanse betrieb in Nowgorod ein eigenes Kontor.
In der überschaulichen Innenstadt haben Dutzende mittelalterlicher Kirchen siebzig Jahre kämpferischen Atheismus überstanden. Den Kreml der im Jahr 859 gegründeten Stadt überragt die beeindruckende Sophien-Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert.

1992 wurden die Baudenkmäler Nowgorods offiziell in die Welterbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Die Stadt selbst hat heute etwa 230.000 Einwohner und ist Zentrum eines Verwaltungsgebietes. Stadt und Gebiet gelten dank fortschrittlicher Wirtschafts-Gesetze und Rahmen- bedingungen als Lieblingsregion vieler ausländischer Investoren.

(rUFO/kp)