Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Wie die UdSSR den Mars erobern wollte – Fehlschläge und Bruchlandungen, aber Hammer und Sichel sind auf dem Mars

Das sowjetische Programm der Marsflüge stand unter keinem glücklichen Stern. Von 1960 bis 1962 unternahm die Sowjetunion gleich vier Starts mit dem Ziel, den Roten Planeten vor den Amerikanern zu erreichen. Die ersten drei Raketen schafften es aber nicht einmal bis zur Erdumlaufbahn. Der Apparat Mars-1 (Bauserie 2MW) kam gut auf den Weg, aber während des Fluges fiel der Orientierungsmechanismus aus, so dass eine genaue Steuerung der Flugbahn unmöglich wurde. Ballistische Berechnungen zeigten, dass Mars-1 im Juni 1963 an dem Planeten in einer Entfernung von nur 197.000 km verbeiflog. Für damalige Zeiten war es eine Sensation.

Sonnensegel zu spät gehisst

Endlich: Hammer und Sicher auf dem Mars


Der Text in voller Länge


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 08.09.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru