Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Gagarin und Koroljow - zusammen eroberten sie den Weltraum (Foto: rozamir.org)
Gagarin und Koroljow - zusammen eroberten sie den Weltraum (Foto: rozamir.org)
Freitag, 12.01.2007

Kosmospionier Koroljow – 100. Geburtstag eines Genies

Moskau. Sergej Koroljow, einst Chefkonstrukteur des sowjetischen Raumfahrtprogramms, wäre heute 100 Jahre alt geworden. Doch der geniale Raketenbauer starb nur 5 Jahre nach Gagarins Erdumkreisung an Herzschwäche.

Bis heute werden die von Koroljow konstruierten Sojus-Raketen und Sojus-Raumschiffe in modifizierter Form bei der Versorgung der internationalen Raumstation ISS genutzt. „Koroljow ist der Vater der russischen Raumfahrt. Seine Forschungen haben erst den Grundstein für die ISS gelegt“, schätzt Andreas Schütz von der DLR die Bedeutung Koroljows ein. Allerdings wurde der Weltraumpionier in seiner Heimat erst nach seinem Tod geehrt und bekannt. Über die Repressionen, denen auch Koroljow unterworfen war, schwieg die sowjetische Führung noch jahrelang.

Diplomarbeit unter Tupolew


Am 12. Januar 1907 kam der kleine Sergej in der ukrainischen Stadt Schitomir auf die Welt. Früh entwickelte er Interesse an der Luftfahrt. 1930, schon in Moskau, schloss er gleichzeitig die Pilotenschule und die Fakultät für Luftmechanik an der Moskauer Technischen Hochschule ab. Sein Diplomprojekt – ein Leichtmotorenflugzeug – machte er unter der Leitung des bekannten Flugzeugbauers Andrej Tupolew.

In den 30er Jahren begann er dann mit dem Bau von Raketen. Sehr schnell wurde dabei sein überragendes Talent sichtbar. Neben dem schöpferischen Genie zählte Koroljow aber auch stets Fleiß zu seinen Tugenden. „Wer arbeiten will – sucht Mittel, wer nicht will - Ursachen“, sagte er einmal.

Repression und Lager


Bei Russland-Aktuell
• Russland Geschichte: Bau von Baikonur beginnt (28.04.2006)
• Zwei Raumfahrtpannen an einem Wochenende (10.10.2005)
• Baikonur – Sternenstädtchen in der Steppe (23.12.2004)
• Tag der Raumfahrt: Vom Gagarin-Flug zum Klipper (12.04.2005)
• Gagarin zum 70. Geburtstag (09.03.2004)
Der Aufstieg des Raketenpioniers wurde allerdings 1938 jäh gestoppt, als er von seinem Kollegen Walentin Gluschko denunziert wurde. Es folgten die Verhaftung, ein monatelanger Transport nach Sibirien und schließlich der Aufenthalt im berüchtigten Gulag Kolyma im arktisch kalten Fernostgebiet Magadan. Später dann wurde er in ein Speziallager für Wissenschaftler überführt und setzte dort unter scharfer Aufsicht seine Forschungen fort.

Erst 1944 wurde er freigelassen und nach Ende des Zweiten Weltkrieges sogar zum Chef des streng geheimen sowjetischen Raumfahrtprogramms ernannt. Unter seiner Führung entwickelte die Sowjetunion ihre erste Interkontinentalrakete. 1956 wurde der erste Sputnik mit einer von Koroljow entwickelten Rakete ins All geschickt.

Der erste Mensch im All – Koroljows größter Erfolg


Der größte Erfolg Koroljows ist aber sicher die Konstruktion des Raumschiffs „Wostok“, mit dem Juri Gagarin am 12. April 1961 zur ersten Erdumkreisung eines Menschen abhob. Während Gagarin nach diesem Flug zum weltweit bekannten Superstar seiner Epoche wurde, blieb Koroljow weiterhin im Schatten.

Erst fünf Jahre später erfuhr der Westen von seiner Existenz. 1966 starb der Raketenbauer an einer Herzschwäche, die Folge seines Lageraufenthalts war. Er wurde mit allen Ehren begraben.

„Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit. Kompliziert bauen kann jeder“, soll Koroljow einmal gesagt haben. Er selbst war zweifellos genial. Seinen Ideen und „einfachen Konstruktionen“ verdankte die sowjetische Raumfahrt ihre Führungsposition in jener Zeit. Sein Tod bedeutete auch die Niederlage beim Wettlauf um den Mond. Ansonsten hätte vielleicht ein Russe den „großen Schritt für die Menschheit“ gemacht.

(André Ballin/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 12.01.2007
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: TV)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177