Freitag, 10.06.2005

Sibir verkauft Flugtickets nun auch online

Andere russische Fluglinien - hier eine Tu-134 von Pulkovo - verkaufen ihre Tickets nur konventionell. (foto. ld/rufo)
Moskau. Seit kurzem können Passagiere von Sibir ihre Tickets auch per Internet buchen. Voraussetzung ist eine Kreditkarte. Damit soll der Ticketkauf nicht nur schneller, sondern auch billiger werden.
Es ist das erste Mal, dass eine russische Fluglinie ihren Kunden mehr als nur Informationen auf der Webseite anbietet. Fünf Prozent Rabatt gewährt Sibir den Onlinebuchern. Bislang haben die Kunden von dem Angebot allerdings erst zögernd Gebrauch gemacht. Kreditkarten sind in Russland noch lange nicht so weit verbreitet wie in Westeuropa oder den USA. Bislang können nur Visa- oder Mastercard bei der Bezahlung genutzt werden.

Ab Herbst soll dann auch die Bezahlung mit webmoney möglich sein, teilte Sibir-Pressesprecher Ilja Nowoachatski russland-aktuell mit. Webmoney ist ein bargeldloses Zahlungssystem übers Internet. Im Herbst werde auch die Online-Strategie noch einmal einer genauen Prüfung unterzogen, sagte Nowochatski.

Tickets an Bord nach wie vor Pflicht

Um an Bord zu kommen, müssen die Passagiere allerdings nach wie vor ein Ticket vorweisen. Dies können die Kunden allerdings wahlweise in einem Sibir-Reisebüro oder direkt auf dem Flughafen abholen.

Entwickelt wurde der Verkaufs-Internetauftritt (www.s7.ru) von der Softwarefirma EPAM, die seit 1993 in Princeton registriert ist, aber auch in Russland, Weißrussland und Ungarn aktiv ist. Die Seite ist relativ übersichtlich und das Beste daran: Es gibt neben der russischen und englischen Version auch eine deutsche Variante.
(ab/.rufo)