Donnerstag, 01.10.2009

Zehn-Rubel-Schein wird durch Münze ersetzt

Gerade einmal 22 Cent Gegenwert hat die neue größte Rubel-Münze (Foto: rbc.ru)
Moskau. Die Geldbeutel der Russen werden in den nächsten zwei bis drei Jahren spürbar schwerer werden: Die Banknoten im Wert von 10 Rubel (ca. 0,22 Euro) sollen durch Münzen ersetzt werden.

Ab heute bringt die Zentralbank eine neue 10-Rubel-Münze in Umlauf. Im Gegensatz zu den bisherigen Rubel-Münzen wird sie aus einer neuen gelb glänzenden Legierung bestehen.

Damit unterscheidet sie sich deutlich von dem Bimetall-Design der bisher von der Bank in geringer Zahl ausgegebenen Sondermünzen im Wert von 10 Rubel. Sie wurden vor allem in Randgebieten Russlands verstärkt in Umlauf gebracht. Die neue Zehner-Münze wird auch spürbar leichter sein als ihre raren Vorgänger.

Falschmünzer sollen sich daran die Zähne ausbeißen


Die Münze weist einige Sicherheitsmerkmale auf, die eine Fälschung erschweren sollen – da es in Russland durchaus erfahrene „Falschmünzer“ gibt. Vor der Rubel-Abwertung im Sommer 1998, als die damals frisch in Umlauf gebrachten 5-Rubel-Münzen noch einen Gegenwert von ca. 1,50 DM hatten, konnte es schon vorkommen, einen „falschen Fünfer“ im Geldbeutel zu finden.

So soll die fein geriffelte Oberfläche der Münze innerhalb der “0“ den bislang nur von Geldnoten bekannten Effekt einer sich mit dem Blickwinkel verwandelnden Oberfläche aufweisen: Hier wechselt sich eine „10“ mit den kyrillischen Buchstaben RUB ab.

Münzen sind teuer, aber unkaputtbar


Der Grund für den Abschied vom 10-Rubel-Schein ist wirtschaftlich bedingt: Für die Zentralbank kommt die Produktion und Verteilung der zwar teureren, aber dafür langlebigen Münzen billiger als die der schnell kaputt gehenden kleinen Geldscheine.

Der als Wechselgeld ständig von Hand zu Hand gehende Zehner ist innerhalb eines Jahres verschlissen, während die Münze 30 Jahre lang hät. Die Zentralbank verspricht sich davon eine Ersparnis von 18 Mrd. Rubel (ca. 410 Mio. Euro) in den nächsten zehn Jahren.

Auch der Fünf-Rubel-Schein ist schon Vergangenheit


Nach der Rubel-Denomination zum Jahresbeginn 1998 waren zunächst parallel zur gleichwertigen Münze auch Geldscheine im Wert von 5 Rubel in Umlauf gebracht worden, die jedoch alsbald aus dem Alltag verschwanden.

In der bis 2012 laufenden Übergangsphase für den „Zehner“ wird es jetzt wieder eine ähnliche Situation geben.