Dienstag, 14.10.2008

Neue Russland-Reiseführer aus unserer Redaktion!

Zwei Bücher, mit denen man die russischen Metropolen Moskau und St. Petersburg entdecken kann (foto: ld/.rufo)
Moskau/St. Petersburg. Drei neue Marco-Polo-Städteführer sind jetzt erschienen: Kaliningrad, Moskau und St. Petersburg wurden von Russland-Aktuell-Redakteuren beschrieben – und werden nicht nur deshalb von uns empfohlen!
Die Marco-Polo-Bände im Westentaschenformat gehören zu den beliebtesten Reiseführern in deutscher Sprache. Seit 2008 erscheinen sie in einer neuen Struktur: Die Sehenswürdigkeiten sind übersichtlich nach Stadtteilen sortiert – und Insider für die jeweiligen Reiseziele geben Szene-Tipps. Eingestreute Low-Budget-Ratschläge helfen Travellern mit schmaler Brieftasche, unnötige Ausgaben zu vermeiden.

Unser Insider-Wissen zu allen Touristen-Fragen


Darüber hinaus geben Sie gründliche und vor allem aktuelle Hinweise zu Hotels, Gastromonie, Einkaufsmöglichkeiten, Ausflügen und empfehlen zudem einige Stadtspaziergänge. Für Besucher, die für einige Tage die beiden russischen Metropolen erkunden wollen, sind sie damit genau die richtige Wahl!

Die jetzt neu erschienenen Bände für die beiden russischen Metropolen kann Russland-Aktuell unumwunden empfehlen - denn sie stammen aus der Feder unserer Mitarbeiter. Damit ist sicher gestellt, dass Sie hier in Buchform (fast) das ganze Russland-Know-how von Russland-Aktuell wiederfinden.

Autoren: Gisbert Mrozek (Moskau), Lothar Deeg (St. Petersburg)


Den Stadtguide für Moskau verfasste Gisbert Mrozek, seines Zeichens Russland-Aktuell-Chefredakteur und Herausgeber. Er verfügt über 20 Jahre Lebenserfahrung in der russischen Hauptstadt. Die Rubriken „Szene“ und „24 Stunden“ steuerte dabei mit Christian Jahn ein Moskauer Redakteur der Russland-Aktuell-Redaktion bei.

Der Band für St. Petersburg wurde von Lothar Deeg geschrieben, der seit 1994 an der Newa lebt und dort als Korrespondent und Redakteur für .RUFO und Russland-Aktuell arbeitet.

Der neue Marco-Polo Kaliningrad-Reiseführer stammt von dem Kaliningrad-Insider Thoralf Plath


Ebenfalls neu aufgelegt und aktualisiert ist der gleichfalls seit Jahren bewährte Kaliningrad-Reiseführer von Marco-Polo, dessen Autor Thoralf Plath nicht nur einer der besten Kenner der russischen Ostsee-Enklave ist, sondern auch Korrespondent und Redakteur unsererRegionalausgabe Kaliningrad-Aktuell . Natürlich lebt und arbeitet auch Thoralf Plath schon seit 10 Jahren vor Ort.
Alle Reiseführer haben etwa 140 Seiten Umfang und verfügen über einen sinnvoll zugeschnittenen Stadtplan. Sie sind jetzt für jeweils 9,95 Euro im Buchhandel – auch über das Internet – erhältlich.