Freitag, 27.07.2012

Olympia und Ferienzeit – auch bei Russland-Aktuell

Moskau/St. Petersburg. In Russland ist Hochsommer und Ferienzeit – und in London beginnen auch noch die Olympischen Spiele. Außer im Sport (und in der Syrien-Berichterstattung) trocknet deshalb der Nachrichtenfluss dieser Tage deutlich ein. Russland-Aktuell tritt deshalb in der Saure-Gurken-Zeit redaktionell einfach einmal kürzer.

Aber keine Angst: Auch in den kommenden fünf Wochen bis Ende August werden wir unsere Leser über die wichtigsten Ereignisse in und um Russland tagesaktuell auf dem Laufenden halten.

Wir werden nur unsere Informationsdichte pro Tag etwa um ein Drittel bis die Hälfte reduzieren. Die etwas dünnere Berichterstattung ist also kein Krisen-Symptom, sondern jahreszeitlich bedingt.

Wir wollen Sie der gewohnten Nachrichtenfülle zuliebe besser nicht mit abstrusen Gesetzes-Ideen von Duma-Hinterbänklern belästigen, die nur während der Sommerferien eine Chance haben, von den Medien überhaupt wahrgenommen zu werden. Oder mit Mikro-Skandälchen um irgendwelche Halb-Prominente, die plötzlich mangels News-Masse zum Ereignis des Tages aufsteigen.

Und falls der August (was wir im Interesse einer friedlichen Urlaubszeit für Betroffene wie Berichterstatter nicht hoffen wollen) in Russland wieder einmal seinem Ruf als „Katastrophen-Monat“ gerecht werden sollte, sind wir dennoch mit Berichten zum Thema in gewohnter Schnelle am Ball - versprochen.

Die Redaktion von Russland-Aktuell wünscht allen Lesern noch einen schönen Sommer!