Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть русское с разговорами видео

Официальный сайт ejnews 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Mittwoch, 20.08.2008

Einseitige Berichterstattung ist peinlich

Bisher habe ich immer gerne ihre Seite gelesen. Es ist immer sehr
erfrischend, eine - wenn es um Russland geht - etwas andere Meinung
wahrzunehmen, bei der häufig auch Insiderwissen deutlich wird.

Zum Artikel
Medwedew sagt Beginn des Abzugs für Montag zu

Aber was Sie zurzeit über den Konflikt mit Georgien schreiben, ist nicht mehr erfrischend und kenntnisreich, sondern peinlich.

Sie stellen die westliche Presse als parteiisch dar. In jeder von mir gelesenen Zeitung stand eindeutig, dass der aktuelle Konflikt von Georgien ausging. Es wurde durchaus Verständnis für das Eingreifen Russlands gezeigt. Kritisiert wurde die Unverhältnismäßigkeit der russischen Reaktion. Dass diese Reaktion völlig berechtigt ist, zeigt doch allein die Tatsache, dass von einem Rückzug aus Georgien keine Rede sein kann.

In diesem Zusammenhang macht auch Medwedew eine peinliche Figur. Lügt er (Rückzug beginnt ab Montag) oder kann er sich nicht durchsetzen? Die einzige Erklärung für Ihre Einseitigkeit liegt für mich in einer Art Selbstzensur, was bei russischen Medien ja üblich sein kann, in Ihrem Falle aber einfach nur peinlich ist.

Ansgar Degen


Sagen Sie uns uns Ihre Meinung! In unserem Forum finden Sie alle aktuellen Diskussionen zu Artikeln und Berichten. Unter jedem Artikel finden Sie einen Link "Artikel im Forum diskutieren".


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 20.08.2008
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть видео онлайн

    Смотреть видео онлайн