Online video hd

Смотреть уз видео

Официальный сайт hauteecole 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Donnerstag, 19.12.2019

Kalenderblatt: UdSSR feiert Breschnews Geburtstag

St. Petersburg. Am 19. Dezember 1906 wurde Parteichef Leonid Breschnew geboren. Mit diesem Namen ist eine ganze Epoche der sowjetischen Geschichte verknüpft, die heute allgemein als „Stagnationszeit“ bezeichnet wird.

Seine politische Karriere begann in den 1930er Jahren. 1966 löste Breschnew den gestürzten Chruschtschow ab und wurde Generalsekretär der KPdSU. Seit 1977 war er zudem Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets und damit fast Alleinherrscher im Kreml. Er starb am 10. November 1982.

Breschnews „Herrschaftszeit“ charakterisieren konservative Tendenzen in Gesellschaft und Ökonomie. Das Bild des zunehmend kranken und senilen, aber ordensbehängten Generalsekretärs an der Spitze einer Altmännerriege auf dem Dach des Lenin-Mausoleums entsprach schließlich dem Zustand des Landes. Breschnew wurde zum Gespött der Menschen.
Bei Russland-Aktuell
• Russland Geschichte: Folgenschweres Urlaubstreffen (19.09.2011)
• Medwedew-Berater: Präsident Putin bedeutet Stagnation (05.04.2011)
• Wende zum Ende: Der Zerfall des Sowjet-Imperiums (05.10.2009)
• Leonid Breschnew: 25 Jahre tot, in Witzen lebendig (10.11.2007)
Die anfangs noch durch Gewinne aus dem Ölexport finanzierte wirtschaftliche und technische Entwicklung kam nach der Ölkrise 1975 ganz zum Stillstand. Eine schwere Last für die Sowjetökonomie waren auch die imensen Ausgaben für Rüstung und Raumfahrt.

Unter Breschnew hatte sich schließlich die Sowjetunion im Wettrennen mit den USA totgerüstet. Für seine Nachfolger war es schon zu spät, das Ruder herumzureißen.
Auf internationaler Ebene stehen in der Breschnew-Zeit neben Entspannungsphasen (Abschluss von Verträgen mt den USA, der BRD und anderen Ländern) solche Schritte wie der Einmarsch von Sowjettruppen in die Tschechoslowakei (1968) und nach Afghanistan (1979), die die inneren Probleme der UdSSR noch vermehrten.

(red/.rufo)





Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 19.12.2019
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть онлайн бесплатно

    Смотреть видео онлайн