Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть вк видео

Официальный сайт jhealth 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Juri Tschaika hat lange in der russischen Staatsjustiz gearbeitet (Foto: Beljantschew/.rufo)
Juri Tschaika hat lange in der russischen Staatsjustiz gearbeitet (Foto: Beljantschew/.rufo)

Juri Tschaika

Generalstaatsanwalt der RF


Zitat: „Die Frage zum Mord an Politkowskaja vorwegnehmend möchte ich betonen, dass es gute Chancen gibt, ihn aufzuklären. Wenn ich sagen würde, die Chancen stehen schlecht, wäre ich wohl kaum Generalstaatsanwalt.“
Geboren: Juri Jakowlewitsch Tschaika, 21.05.1954 in Komsomolsk-am-Amur (Gebiet Chabarowsk).
Laufbahn: Absolvent der juristischen Hochschule in Swerdlowsk. Arbeit als Staatsanwalt in Irkutsk. 1. Vize-Generalstaatsanwalt Russlands. 1999 kurzzeitig Generalstaatsanwalt, übernimmt im gleichen Jahr das Amt des Justizministers. Seit 2006 wieder Generalstaatsanwalt.
Freunde: Sergej Mironow.
Feinde: Boris Beresowski. Wladimir Ustinow
Skandale: Ende 1994 riet Juri Tschaika als Staatsanwalt von Irkutsk in der Zeitung „Sowjetskaja Molodesch“ der Bevölkerung, Aktien der Gesellschaft „Hoper-Invest“ zu kaufen. Kurz darauf ging die Gesellschaft Pleite und das Geld der Aktieninhaber verloren.
Familie: Verheiratet, hat zwei Söhne.
Hobbies: Angeln



Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 15.01.2007
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Смотреть онлайн бесплатно

    Смотреть видео hd онлайн