Online video hd

Смотреть 2022 видео

Официальный сайт moscowout 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
London: Russland übertrifft sich bei Olympia selbst
Madonna unterstützt Petersburger Schwule bei Konzert
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Dienstag, 07.08.2012

Staatsanwalt fordert drei Jahre Haft für Pussy Riot

Moskau. Drei Jahre Haft wegen Rowdytums und Verbreitung religiöser Hetze für Pussy Riot fordert die Staatsanwaltschaft. Der Antrag der Verteidigung auf Freispruch hat kaum Aussicht auf Erfolg.


Bei Russland-Aktuell
• Chodorkowski: Pussy Riot-Prozess Blamage für Russland (06.08.2012)
• Präsident Putin zu Pussy Riot: kein hartes Urteil (03.08.2012)
• Pussy Riot klagt über „Folter“ während des Prozesses (31.07.2012)
• Pussy-Riot: „Moralischer Fehler“, aber keine Schuld (30.07.2012)
• Anklage: Pussy Riot ist für Imam-Mord verantwortlich (20.07.2012)
Mit ihrem geforderten Strafmaß bleibt die Staatsanwaltschaft deutlich unter der möglichen Höchststrafe von sieben Jahren. Nach massiven Protesten gegen den Prozess hatte sich zuletzt Russlands Präsident Wladimir Putin gegen eine "zu harte Strafe" ausgesprochen.

Durch die monatelange U-Haft seien die drei auch schon bestraft und hätten ihre Lektion gelernt, erklärte der Kremlchef in London während seiner als privat geltenden Olympia-Visite.

Während der Gerichtsverhandlung hatte eine der Frauen sich bei den russisch-orthodoxen Christen entschuldigt. Die Aktion in der Christ-Erlöser-Kathedrale sei "ein moralischer Fehler" gewesen, sagte sie. Es sei nicht ihre Absicht gewesen, die Christen in ihrem Glauben zu verletzen.

Eine juristische Schuld hatten die Mitglieder von Pussy Riot jedoch stets abgestritten. Der Fall sei politisch motiviert, erklärt auch die Verteidigung, die einen Freispruch fordert. Das Urteil wird am Mittwoch erwartet.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

jich 07.08.2012 - 22:02

Die USA hat in letzter Zeit in einigen Fällen für diese Art Klientel die Konten gesperrt.

Dann nur her mit den Namen? Oder reichen für Konkritik die mageren Stammtischkenntnisse eines Bonglovers nicht?


Stoll 07.08.2012 - 20:39

@07.08.2012 15:02 Royaler,-- Wie auch immer der Richterin Spruch ausfallen wird, den Verantwortlichen sollte ein langwährendes Nachspiel bereitet werden.--

Oft befinden sich die Schwarzkonten von korrupten und politisch beeinflussten Verantwortlichen im Westen. Die USA hat in letzter Zeit in einigen Fällen für diese Art Klientel die Konten gesperrt. Wie immer führt der Weg übers Geld und das ist nicht die schlechteste Methode, diese Herrschaften an ihre monetäre Verletzlichkeit zu erinnern.


Stoll 07.08.2012 - 20:29

Keine andere Regierung in Europa wird von den eigenen Bürgern in Straßburg so oft verklagt wie die russische. Und die zieht meist den Kürzeren. Mehr noch als die dann fälligen Entschädigungen für die Kläger wurmt Moskau, dass jedes in Straßburg gegen Russland verhängte Urteil dem internationalen Ansehen das Landes neuen Schaden zufügt.


Royaler 07.08.2012 - 15:02

Freispruch für Pussy Riot - Rechtsverdreher anklagen

Klage ist zu führen gegen die vom
Putin Clan unterstützte
Rechtsverdreherbande -
Straßburg sollte unbedingt
zu einer Rechtsprüfung des Verfahrens angerufen werden.

Freispruch ist das einzig korrekte Urteil.

Auf der Ebene eines Ordnungsverfahrens ist eine Maßregelung angebracht, normal.
Die unangemessene Inhaftierung in Untersuchungshaft erfordert hingegen Wiedergutmachung.

So würde man nach humanem Rechtsempfinden urteilen.

Ein Staatsapparat, der die politische Protestaktion
inquisitorisch als „Hexenschauprozess“ hochpuscht,
propagiert von allen unter staatlichem Einfluss stehenden Medien, zeigt damit nur Schwäche.

Eine zwar aufsehenerregende, aber vergliechen mit Korruption und Gewaltanwendung im Lande absolut harmlose Aktion lässt im Kreml Alarmstufe rot lang dauernd leuchten.

Hinschauen auf die widerlichen Begleitumstände des Prozesses, ist angebracht und allein schon der Klage in Straßburg wert:
Schnellverfahren mit einer Hochbelastung von 11 Stunden für die Angeklagten an den aufeinanderfolgenden Gerichtstagen, von sonstigen just von Chodorkowski im Alternativmedium Internet authentisch berichteten Umständen
der Peinigung ganz abgesehen.

Leid wird von Staats wegen zugefügt.
Das scheint nun wahrlich enorm paradox, nämlich ganz und gar als unchristliche Behandlung und so etwas bei der erklärten Absicht, Gefühle von orthodoxen Gläubigen achten und schützen zu wollen.

Wie auch immer der Richterin Spruch ausfallen wird, den Verantwortlichen sollte ein langwährendes Nachspiel bereitet werden.


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 07.08.2012
Zurück zur Hauptseite








Der große Philosoph Immanuel Kant mit einer Bierflasche in der Hand – das Denkmal für den berühmten Sohn der Stadt steht vor der Kaliningrader Universität, die nach Kant benannt ist. (Topfoto: Plath/.rufo)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Petersburg bekommt 33 Springbrunnen – alte und neue
Kaliningrad
Kaliningrad: Die Umbenennung ist derzeit kein Thema
Moskau
Wiener Concert Verein kommt zur Premiere nach Moskau
Thema der Woche
Russland weist Vorwürfe wegen neuem Syrien-Veto zurück
Kommentar
Demokratisierung und Dialog – vielleicht ein andermal?
Kopf der Woche
Ludmila Alexejewa: Die kämpferische Dissidentin wird 85

Ukraine Monitor
02.08.2012 Ukraine: Fußballer Schewtschenko Parlamentskandidat
30.07.2012 Timoschenko führt Opposition bei Parlamentswahl an
27.07.2012 Angriff auf Kyrill: Femen-Frau muss 15 Tage absitzen
26.07.2012 Barbusige Femen-„Terroristin“ attackiert Patriarch Kyrill
19.07.2012 Timoschenko: Telefon oder ich schlage das Fenster ein
16.07.2012 Kiew startet Kampagne gegen Timoschenko und Charité
13.07.2012 Ukrainischer Minister wirft Putin Taktlosigkeit vor
11.07.2012 Russische Bahn will ukrainische Grenze verschieben
09.07.2012 14 tote Wallfahrer bei Busunglück in der Ukraine
05.07.2012 Verunglückter Trick: Zauberkünstler verschluckt Haken
04.07.2012 Tumulte in Kiew wegen Gesetz über russische Sprache
29.06.2012 70 Jahre «Todesspiel» in Kiew: Der Mythos lebt weiter
28.06.2012 Deutscher Experte: ukrainische Fußballer waren gedopt
28.06.2012 Ukraine ließ Medwedew nicht nach Donezk wg. Fußball
20.06.2012 Fußball-EM: Ukraine nach Tor-Skandal ausgeschieden

www.ukraine.aktuell.ru
Dossier und
Nachrichtenüberblick >>>

Kaliningrad kompakt
09.08.2012 Die Umbenennung ist derzeit kein Thema
07.08.2012 Kaliningrads City-Managerin tritt fehl und zurück
06.08.2012 Notlandeplatz zwischen Berlin und SPB
02.08.2012 City Jazz 2012 mit Al Di Meola
01.08.2012 Der visafreie Grenzverkehr ist eröffnet
31.07.2012 Korruption bei Zoll und Ausländeramt
26.07.2012 Der Bauboom und seine juristischen Folgen
24.07.2012 Kulturfestival mit Russlands berühmtesten Omas
20.07.2012 Museum lässt Ur-Preußen auftauchen
20.07.2012 Benefizkonzert für Flutopfer
19.07.2012 Deutschlands Chefdiplomat nimmt Abschied
18.07.2012 Am Schlossaufbau scheiden sich die Geister
16.07.2012 Kreml installiert neuen Präsidenten-Vertreter in der Exklave
13.07.2012 Fußball-WM 2018: Trainingslager am Frischen Haff?
11.07.2012 Flughafen neuer Besitzer mit „Masterplan“

Mehr Kaliningrad bei www.kaliningrad.aktuell.ru >>>


Fast alles über
Fussball in Russland

26.07.2012 Capello als Russlands neuer Nationalcoach unter Vertrag
18.07.2012 Capello: Legionäre Hauptproblem im russischen Fußball
16.07.2012 Russlands neuer Nationalcoach heißt Fabio Capello
11.07.2012 Fußballer erpressen Prämien, Advocaat fordert Restlohn
05.07.2012 Russisches Rekordtief – nur zwölf Prozent guckten EM
04.07.2012 Oligarch Potanin: russ. Fußball braucht Systemänderung
03.07.2012 UEFA verbietet Heimspiele in Dagestan wg. Terrorgefahr
02.07.2012 Fußballstar Arschawin muss zurück nach England
02.07.2012 Fußball: Gazprom wird Sponsor der Champions League
28.06.2012 Ukraine ließ Medwedew nicht nach Donezk wg. Fußball
27.06.2012 Trotz EM-Aus: Advocaat bleibt Petersburgs Ehrenbürger
26.06.2012 Russlands Fußball-Chef tritt nach EM-Desaster zurück
26.06.2012 Nach EM-Skandalniederlage - Fussball-Chef tritt zurück
22.06.2012 EM: Arschawin entschuldigt sich für frühes Russen-Aus
21.06.2012 Advocaat zu russ. EM-Pleite: „Seien wir realistisch“

Mehr Fussball bei www.fussball.aktuell.ru >>>

Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

13.08.2012 Mann stirbt nach Feueralarm im Fernsehturm Ostankino
10.08.2012 Mufti: Moslems hätten Pussy Riot einfach ziehen lassen
07.08.2012 US-Botschaft warnt vor Gewalt bei Madonna-Konzert
07.08.2012 Wiener Concert Verein kommt zur Premiere nach Moskau
06.08.2012 Chodorkowski: Pussy Riot-Prozess Blamage für Russland
26.07.2012 Und der Sommer kommt doch noch: Hitzwelle vor der Tür
25.07.2012 Musikstar Sting setzt sich für Pussy Riot ein
23.07.2012 Onischtschenko: Hamburger sind nicht gut für Moskauer
23.07.2012 Pussy Riot: Prozess öffentlich, aber erst nächste Woche
20.07.2012 Anklage: Pussy Riot ist für Imam-Mord verantwortlich
18.07.2012 60 Prozent der Moskauer Straßenwerbung illegal
13.07.2012 Sommer-Pause in Russland kündigt sich mit Gewittern an
13.07.2012 Moskau will Taxi-Sektor in der Stadt neu ordnen
12.07.2012 Millionenprämie für Polizisten bei Krawall-Marsch
11.07.2012 Taxifahrer schlägt deutsche Studenten krankenhausreif

Veranstaltungskalender Moskau >>>

Petersburg intern
Schnelle Stadtnachrichten

10.08.2012 Madonna unterstützt Petersburger Schwule bei Konzert
09.08.2012 Petersburg bekommt 33 Springbrunnen – alte und neue
07.08.2012 US-Botschaft warnt vor Gewalt bei Madonna-Konzert
03.08.2012 Petersburg erwartet seinen fünfmillionsten Bürger
02.08.2012 Matrose beim Übungsschießen auf der Ostsee getötet
01.08.2012 Ausflugsboot auf der Newa gesunken – keine Verletzten
27.07.2012 Busse und Trams in Petersburg mehrfach unter Beschuss
26.07.2012 Und der Sommer kommt doch noch: Hitzwelle vor der Tür
26.07.2012 Kampfhundhalter zieht Pistole, Sportler schlägt ihn tot
26.07.2012 Blüte der Korruption: Wie „Flora“ eine Autobahn baute
26.07.2012 Petersburg denkt über Demo-Verbot im Stadtzentrum nach
25.07.2012 Musikstar Sting setzt sich für Pussy Riot ein
25.07.2012 Petersburg bleibt Hauptstadt des Leningrader Gebiets
20.07.2012 Polizei-Hauptrevisor stolpert über 40 Mio. Schmiergeld
18.07.2012 Tschischik.ru: Petersburgs kleinstes Denkmal geklaut

Mehr Petersburg bei www.petersburg.aktuell.ru >>>



Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell







google.com
yahoo.com

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео hd онлайн