Видео смотреть бесплатно

Смотреть 365 видео

Официальный сайт rnns 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Nach dem Abschuss legte die georgische Regierung Filmmaterial vom Abschuss der Drohne vor. Auf den Bildern ist die Silhoutte eines Jagdflugzeuges zu erkennen (Foto: RTVI)
Nach dem Abschuss legte die georgische Regierung Filmmaterial vom Abschuss der Drohne vor. Auf den Bildern ist die Silhoutte eines Jagdflugzeuges zu erkennen (Foto: RTVI)
Mittwoch, 23.04.2008

Georgien: Drohnenabschuss vor dem UN-Sicherheitsrat

Moskau. Der UN-Sicherheitsrat will seine außerordentliche Sitzung heute dem Abschuss der georgischen Drohne über Abchasien widmen. Nach dem Abschuss am Sonntagmorgen hatte Georgien auf die Sitzung gedrungen.

Der georgische Außenminister David Bakradse ist eigens zum UN-Sitz nach New York angereist. Georgien hatte auch auf eine öffentliche Debatte gedrungen. Doch Russland konnte die geschlossene Form durchsetzen.

Schoss Jagdflugzeug Drohne ab?


Der ständige Vertreter Russlands bei der UN Witali Tschurkin geht davon aus, dass die Debatte heiß werden wird.

Bei Russland-Aktuell
• Neue Krise: Drohnen-Abschuss über Abchasien (22.04.2008)
• Post zwischen Russland und Georgien läuft wieder (21.04.2008)
• Abchasien, Südossetien: EU besorgt über Moskaus Vorstoß (17.04.2008)
• Abchasien: Im Kreml reift eine Teil-Anerkennung (14.04.2008)
Am Sonntagvormittag war ein unbemanntes georgisches Fluggerät zur Aufklärung, eine sogenannte Drohne, bei einem Flug über Abchasien abgeschossen worden. Die georgischen Behörden veröffentlichten anschließend Filmmaterial, das die Drohne angeblich kurz vor dem Abschuss mit ihrer Bordkamera aufgezeichnet hatte:

Mehr dazu im Internet
• Georgien

www.aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Darauf ist zu sehen, wie plötzlich am Horizont ein Jagdflugzeug auftaucht und eine Rakete abfeuert. Die Rakete rast auf die Drohne zu und der Film endet mit dem Treffer und der Explosion.

Moralische Unterstützung aus Estland, Litauen und Polen


Mit dem Filmmaterial hatte Georgien seinen Vorwurf untermauern wollen, ein russisches Mig-Jagdflugzeug habe die Drohne über Abchasien abgeschossen – Abchasien gehört offiziell zum georgischen Staatsgebiet.

Russland hatte diese Version des Vorfalls abgestritten. Unter anderem mit Verweis darauf, dass russische Piloten sonntags Dienstfrei hätten.

Bereits gestern hatten die USA gegen den vermeintlichen Abschuss der Drohne durch Russland protestiert. Der offizielle Vertreter der Außenministeriums John McCormack zeigte sich hoch beunruhigt. Der US-Kongress rief Moskau dazu auf, „seine Einschüchterungsversuche im Kaukasus einzustellen“. Und der demokratische Senator Bejamin Cardin erklärte, Russland wolle Georgien für dessen Streben in die Nato bestrafen. Er könne dieses Streben sehr gut verstehen, da Georgiens nördlicher Nachbar die angespannte Stimmung in der Region anheize.

Auch die Führungen von Estland, Litauen und Polen haben Georgien Unterstützung zugesagt. Das estnische Parlament verurteilte das vermeintliche russische Vorgehen scharf.

Der litauische und der polnische Präsident wollen Georgien in der nächsten Zeit besuchen und Tiflis unterstützen.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 23.04.2008
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






    Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/www.aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

    Смотреть онлайн бесплатно

    Видео скачать на телефон бесплатно