Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Georgiens Präsident Michail Saakaschwili hat seinen Vertrauenskredit verloren.
Georgiens Präsident Michail Saakaschwili hat seinen Vertrauenskredit verloren.
Freitag, 20.08.2004

Russen enttäuscht von Saakaschwili

St. Petersburg. Die Eskalation des Konflikts in Südossetien hat den Ruf des georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili in Russland erheblich geschädigt. Eine repräsentative Umfrage ergab, dass zwei Drittel der Einwohner Russlands ihm die Verantwortung für die Krise in Südossetien auferlegen. Seinen immensen Beliebtheits-Bonus nach der „Rosenrevolution“ hat er damit aufgebraucht.

Unter anderen stellte das Forschungszentrum ROMIR-Monitoring zwischen dem 12. und dem 17. August 1500 ausgesuchten Personen die Frage, inwieweit sie dem georgischen Präsidenten Vertrauen entgegenbringen. Das Ergebnis ist eindeutig: 66 Prozent misstrauen Saakaschwili „mehr oder weniger“. Vor zwei Monaten waren es noch 49 Prozent gewesen.

Damals hatten ihm 27 Prozent der Befragten ihr vollstes Vertrauen ausgesprochen. Heute sind es nur noch elf Prozent. Die Verantwortung für die Verschlechterung der Beziehungen zwischen Russland und Georgien sehen 53 Prozent bei der georgischen Führung, 15 Prozent bei den USA, acht bei Moskau und fünf bei der Regierung von Südossetien.

Die Russische Bevölkerung setzt auf eine friedliche Lösung

In der Frage, inwieweit Russland sich militärisch in der Krisenregion engagieren sollte, überwogen friedfertige Antworten. 34 Prozent entfielen auf eine Beteiligung Russlands ausschließlich an den Friedenstruppen. 22 Prozent wollen Russland in keinster Weise an dem Konflikt beteiligt sehen. Und nur 18 Prozent halten ein militärisches Eingreifen für möglich, aber auch nur dann, wenn „ein bewaffneter Konflikt begonnen hat“.

Entschärft solle das Konfliktpotential zwischen Georgien und Russland auf dem Wege „direkter Verhandlungen zu allen Fragen“ werden (55 Prozent). 17 Prozent halten „Verhandlungen unter Vermittlung Dritter“ für möglich. Nur zehn Prozent sprechen sich für „Druck auf Georgien bis hin zur Anwendung von Waffengewalt“ aus. (sb/.rufo)



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 20.08.2004
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du