Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Foto: Privatarchiv Dworkin.
Foto: Privatarchiv Dworkin.

Am Anfang war der literarische Unsinn

Von Ines Lasch, Moskau. Jedes seiner literarischen Werke ist der Spiegel sämtlicher Talente. Eduard Dworkin komponiert in seiner Freizeit symfonische Musik, malt mit Vorliebe Szenen großer Schlachten und projektiert Städte der Zukunft. Auf der Leipziger Buchmesse stellt er sich dem Publikum mit seiner „historischen Fantasmagorie“ vor. Lachanfälle und Kopfschütteln ob seiner skurrilen Gedankenspinnen und sprachlichen Pirouetten sind garantiert, Bauchlandung ausgeschlossen. Schließlich beherrscht er – mit Hilfe des Wörterbuchs – den Sinn des Lebens.

„Von 1965 bis 1994 habe ich aktiv literarischen Unsinn betrieben, 1995 endlich meinen ersten Roman im Leben geschaffen und danach alle anderen.“

Dworkins Erzählungen und Romane sind wie ein Cocktailglas: Zu einer Flüssigkeit von märchenhafter Farbe gießt man mehrere andere dazu und beobachtet, was passiert. Die Farben verschlingen sich genüsslich auf ganz unvorhersehbare Weise ineinander. Dem Leser bleibt nur, das köstliche Gemisch aus beißendem Humor, Fantasy, Krimi, Liebesroman und Mystik zu genießen. Ob in kleinen Schlucken oder auf einmal, hängt von der Neugier des Einzelnen ab.

Die Werke des Multitalents sind in der Zeitschrift „Snamja“ und im Verlag „Amfora“ (Sankt Petersburg) erschienen und werden auch im „Zeitschriftensaal“ („Schurnalny Sal“) im Internet publiziert.

Eduard Dworkin wurde am 1. Februar 1947 in Leningrad geboren, wo er das Alexander-Herzen-Institut für Pädagogik absolvierte. Später arbeitete er als Lehrer, technischer Übersetzer, Zeitungskorrespondent und Schachtrainer. Seit 2002 lebt er mit seiner Familie in München. Dort sei er glücklich, sagt er.

In deutscher Sprache gibt es Dworkins Zauberstücke leider noch nicht. Nach Leipzig kommt er mit seinen Romanen „Der Staat und die Lichtmusik oder Die Sinkenden“ sowie „Der Durchgang“, beide im „Amfora“-Verlag, Sankt Petersburg, erschienen.

Treffpunkt: 21. März, 13.00 Uhr, Messegelände, Stand K 401 / L 401, Gemeinschaftsstand Moskau

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 19.03.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177