Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Auf phantastischen Schwingen der Wirklichkeit entfliehen

Von Stephanie Prochnow, Moskau. Ihr Stil wurde in deutschen Zeitungen als “phantastische Erzählkunst” gefeiert. “Die Zeit” bezeichnete sie als “erfolgreichste russische Autorin ihrer Generation”. Tatjana Tolstaja, das “jüngste” Mitglied der berühmten Schriftstellerfamilie Tolstoi, öffnet in ihren Büchern das Tor zu einer unbekannten Welt. Sie erhebt skurrile Außenseiter zu ihren Helden und lässt die Normalität ins Absurde abdriften.

“Ich habe viele Erzählungen geschrieben. Dann dachte ich mir, es ist Zeit etwas Neues auszuprobieren – andere Genres.”

In den Büchern der Tolstaja wird nur oberflächlich eine Geschichte erzählt. Sie dringen tiefer, in die Gefühlswelt ihrer Hauptpersonen. Der Leser trifft oft auf „schwache” Personen, die am Leben scheitern, aber trotzdem oder gerade deshalb starke Persönlichkeiten darstellen. Diese Menschen, die durch die Raster der – in ihrer täglichen Normalität erstarrten – Gesellschaft gefallen sind, beschreibt die Autorin in ihrer warmherzigen, stimmungsvollen Art.

Obwohl sie die Großnichte von Leo Tolstoi ist, war der 51jährigen Petersburgerin die Schriftstellerei nicht in die Wiege gelegt. Tatjana Tolstaja begann erst spät zu schreiben. Zuerst studierte sie Altphilologie in Leningrad und arbeitete kurze Zeit als Lektorin. 1988 erschien ihr erster Sammelband mit Erzählungen, der sie in Russland schlagartig berühmt machte. In den 90er Jahren arbeitete die begnadete Erzählerin in der kalten Jahreszeit als Professorin in New York, um sich im Frühling in Moskau der Schriftstellerei widmen zu können.

In den letzten Jahren wand sich Tatjana Tolstaja dem Roman als neuem Genre zu. Viele ihrer Bücher wurden unter anderem ins Englische, Französische, Italienische, Schwedische, Holländische und Finische übersetzt. Im Deutschen erschienen bisher die Erzählbände “Stelldichein mit einem Vogel”, Sonja (beide bei Luchterhand) und “Es fiel ein Feuer vom Himmel” (Rowohlt Berlin Verlag).

Auf der Leipziger Buchmesse präsentiert Tatjana Tolstaja ihren in Russland preisgekrönten ersten Roman “Kys” (“Miez”).

Treffpunkt: Donnerstag, 20. März, 10.30 – 11.30, Auzüge aus dem Roman “Kys” im Cafe Europa Halle 3, Stand K503 / M502 und 16.30 – 18.00, “Neue Frauenprosa aus Russland – Lesungen und Diskussion” im Café Europa;
Freitag 21. März, 19.30 – 20.30 im Café Küf, Gottschedstr. 4


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 10.03.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru