Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Einzug der neuen Klugheit im Kaukasus ?

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben. Aber es scheint nun doch ganz deutlich so, als versuche Putin die Beziehungen zu seinen Nachbarn anders zu gestalten, als zu Sowjetzeiten. Und anders, als es im lateinamerikanischen Hinterhof der USA so üblich ist. Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten, statt rabiater Druck - auch wenn das im Falle Georgiens mit dem Risiko einhergeht, dass im Lande US-orientierte Oppositionelle die Oberhand gewinnen. Aber eben dieser neue Ansatz scheint auch dazu zu führen, dass dies vielleicht – trotz der Milliarde Dollar, die die USA in die richtige Orientierung Georgiens investiert haben - doch nicht geschieht.

Dafür spricht der Jubel, mit dem Aussenminister Igor Iwanow von der Oppositionskundgebung empfangen wurde. Offensichtlich war es klüger, russische Diplomaten zu schicken, als Panzer oder Ex-Geheimdienstchef Georgadse und dessen in Russland trainierten Kommandos. Der Rahmen für die neue georgische Spitze ist eh eng genug: Die drei autonomen Gebiete Adscharien, Südossetien und Abchasien haben sich schon von Schewardnadse nicht regieren lassen.

Drei Viertel der Abchasen haben jetzt schon russische Pässe. Die Nahverkehrszüge fahren nach Sotschi, aber nicht nach Tiflis.

Die Südossetien orientieren sich mehr nach dem russischen Wladikawkas nördlich der Berge als nach Tiflis, von woher immer nur marodierende Interventionstruppen kamen.

Die Adscharier fahren lieber in drei Stunden über die neue Küstenautobahn zum Einkaufen ins türkische Trabzon, als sechs Stunden nach Tiflis, von wo aus ein Dutzend Attentate auf den Adscharischen Präsidenten organisiert wurde.

Für alle drei Gebiete war und ist Russland die Schutzmacht. Alle drei würden am liebsten morgen schon der Russischen Föderation beitreten.

Wenn der neue starke Mann in Tiflis – Michail Saakaschwili – oder die neue starke Frau – Nino Burdschanadse versuchen sollten, die Grenzbefestigungen dieser drei Gebiete mit Gewalt zu beseitigen, um Georgien zu vereinen, würden sie eher Georgien ganz zerstören. Die Frage ist also, ob die politische Klasse in Tiflis ohne Schewardnadse klüger sein wird. Die Chance dazu lässt ihnen der neue Nachbar im Norden.


Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 24.11.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177