Видео смотреть бесплатно

Смотреть девушки видео

Официальный сайт netfuncards 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Kischi – Anfahrt

Die Museums-Insel wird von vielen Kreuzfahrtschiffen angelaufen, die zwischen Moskau und St. Petersburg verkehren. Passagiere müssen sich über die etwas komplizierte Anreise keine Gedanken machen.

Der traditionelle Weg nach Kischi führt über die karelische Hauptstadt Petrosawodsk. Vom Fähranleger am Ufer des Onega-Sees fahren täglich zwei Tragflächenboote zu der Insel. Die Fahrt dauert eine Stunde und zwanzig Minuten,

Das erste Boot legt um 13 Uhr, das zweite um 18 Uhr in Petrosawodsk ab. Die Rückfahrt vom Fähranleger Kischi ist um 15.30 Uhr und 20.30 Uhr. Außerdem ist es möglich, privat ein Boot zu chartern.

Den Fährverkehr gibt es jedoch nur während der kurzen Touristensaison, in der Regel von Mitte Mai bis Mitte September. Im langen karelischen Winter, wenn der Onega-See zugefroren ist, gelangen Besucher nur per Hubschrauber auf die Insel.
Diese Art, das Freilichtmuseum zu besuchen, ist allerdings nicht besonders günstig.

(kp/.rufo)

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 21.08.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






    Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/www.aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

    В хорошем качестве hd видео

    Смотреть видео hd онлайн