Online video hd

Смотреть 2022 видео

Официальный сайт filipoc 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Bush gibt grünes Licht für WTO-Beitritt Russlands
Anrüchige Geschäfte mit den 15-Minuten-Krediten
suchen ►

Freitag, 20.10.2006

Teurere Kfz-Versicherung für Unfalltäter geplant

Moskau. Die russische Staatsduma plant eine Reformierung der Berechnung für die Kfz-Versicherung. Künftig soll der Unfallkoeffizient eine größere Rolle bei der Bemessung der Beitragszahlungen spielen.

Bislang spielt die Unfallstatistik des Fahrers für die Berechnung der Haftpflichtversicherung praktisch keine Rolle. Bei einem Fahrzeug- oder Versicherungswechsel wird die Unfallgeschichte defacto annulliert. Theoretisch muss ein Fahrer bei einem Wechsel der Versicherung angeben, ob er in der Vergangenheit einen Unfall verursacht hat oder nicht.

In der Praxis sind die meisten Versicherungen allerdings nicht daran interessiert, ihre neuen Klienten auszufragen. Das wichtigste ist, dass sie bezahlen. Ein effektives System der Informationsweitergabe zwischen den einzelnen Versicherungsgesellschaften existiert ebenso wenig. Damit sind die gesetzestreuen Führer eines PKW oder LKW klar benachteiligt, da auch ihre Bonuspunkte nicht gespeichert werden.

Dies soll sich ändern. Die Duma will am 1. November über entsprechende Regelungen abstimmen. Wer in der Vergangenheit unfallfrei gefahren ist, wird durch Rabatte belohnt, Verkehrssünder müssen entsprechend mehr bezahlen. Dabei müsse der Koeffizient aber auch die Schwere der begangenen Tat widerspiegeln, fordert Nikita Isajew, Mitglied des Gesetzkomitees beim Versicherungsverband: „Eine Sache ist Falschparken, eine ganz andere, eine doppelte durchgezogene Linie oder eine rote Ampel zu überfahren. Auf unterschiedliche Verkehrsübertretungen müssen unterschiedliche Strafen folgen.“

An dem Gesetzesprojekt wird bereits seit einem halben Jahr gefeilt. Mehrfach wurde die Abstimmung darüber verschoben. Nun soll am 1. November endlich die Entscheidung fallen.

(ab/.rufo)



Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 20.10.2006
Zurück zur Hauptseite




Schnell gefunden
Anna Politkowskaja ermordet
Konflikt Russland vs. Georgien
Erdgas, Öl und Energie
Die Top-Themen
Kaliningrad
Kaliningrad: Weitere Zugverbindung nach Berlin
St.Petersburg
St. Petersburg erwacht im Schatten der Öltürme
Moskau
Fäkalienfontäne in Moskau: Ist Tschubais schuld?
Kopf der Woche
„Borat“-Film in Russland verboten
Thema der Woche
Kirgisien: Verfassungskrise ohne Revolution gelöst
Kommentar
Lame Duck Bush: im Zickzackflug aus der Krise?




Kaliningrad kompakt
02.11.2006 Erster Herbststurm trifft die Küste
24.10.2006 Geheimdienst FSB nimmt litauischen Spion fest
02.10.2006 Mafioso auf offener Straße erschossen
30.09.2006 Gedenken an Holocaust bei Synagoge
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Bernsteinmuseum zeigt Jubiläumsschau
28.09.2006 Lukoils Raffineriepläne gestorben
28.09.2006 Umweltbewegung in Kaliningrad? Aktion gegen Müllflut
25.09.2006 Dem Aufschwung fehlen die Arbeiter
23.09.2006 Bald neue Grenzsperrzonen?
22.09.2006 Neues Zentrum für "Bernstein-Tourismus"?
20.09.2006 Ostseeraum: Dynamisch, integriert, nicht sexy genug
20.09.2006 Herbst hält mit Pilzvergiftungen Einzug
19.09.2006 Heimatmuseum feiert Geburtstag


Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео 365 онлайн