Online video hd

Смотреть японки видео

Официальный сайт 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Medwedew verdammt Gazprom-Wolkenkratzer an der Newa
Kaczynski: Pilotenfehler oder Absturz auf Befehl?
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Greenpeace kommt nicht aus dem Petersburger Hafen hinaus. (Foto: fontanka.ru)
Greenpeace kommt nicht aus dem Petersburger Hafen hinaus. (Foto: fontanka.ru)
Montag, 10.05.2010

Greenpeace: Beluga II sitzt im Petersburger Hafen fest

St. Petersburg. Die Petersburger Hafenbehörden lassen das Greenpeace-Aktionsschiff „Beluga II“ nicht zu der geplanten Flussexpedition nach Moskau auslaufen. Der Grund: Das Schiff ist nicht für Flussfahrten ausgerüstet.

Eigentlich wollte die „Beluga II“ am 7. Mai ihre Fahrt über das Fluss- und Kanalsystem von Petersburg nach Moskau aufnehmen. Auf dem Weg wollen die Umweltschützer Wasserproben entnehmen, um den Zustand der russischen Flüsse in der Region zu dokumentieren (Russland-Aktuell berichtete).

Putins Erlaubnis reicht nicht aus


Das Russische Flussregister hat der gemischten russisch-deutschen Crew aber bis auf Weiteres das Auslaufen untersagt. Seit dem 4. Mai liegt das Schiff am Leutnant-Schmidt-Ufer auf der Newa. Die Behörde bemängelt, die Ausrüstung der „Beluga II“ sei see-, aber nicht flusstauglich.

Erst wenn die Mannschaft das Schiff entsprechend der Vorgaben umrüstet, bekommt sie grünes Licht für die Fahrt. Und das, obwohl kein anderer als der russische Ministerpräsident Wladimir Putin persönlich die Erlaubnis zur Einfahrt in die Binnengewässer gegeben hatte.

Greenpeace ist entrüstet


Laut der Petersburger Greenpeace-Filiale war am Abend des 6. Mai ein Vertreter des Flussregisters am Anleger aufgetaucht und hatte, ohne mit dem Kapitän zu sprechen oder auch nur an Bord zu kommen, den Schluss gezogen, die „Beluga II“ entspräche nicht den Vorschriften.

Dmitri Artamonow von Greenpeace St. Petersburg sagte gegenüber dem Stadtportal Fontanka.ru, die Beanstandungen der Behörde seien „völlig unbegründet und haben etwas von den Schikanen des Feuerschutzes, wenn er daran interessiert ist, der einen oder anderen Organisation das Leben schwer zu machen“.

„Die Beluga II ist ein hervorragend ausgerüstetes Schiff, perfekt für Langzeitexpeditionen“, fährt der Umweltaktivist fort. Und: „Aus dem plötzlichen Verbot könnte man den Schluss ziehen, dass die russischen Behörden keine unabhängige Untersuchung der Wasserqualität wünschen.“

Greenpeace-Schiff Beluga II auf Mission in Russland (07.05.2010)
• 
SPB: Greenpeace-Aktion gegen Atomtransport im Hafen (13.04.2010)
• Weltweiter Protest gegen Wasserkraftwerk in Sibirien (01.03.2010)
• Olympia Sotschi: WWF-Ökologen machen nicht mehr mit (16.02.2010)
• Umweltschützer gegen Abholzung des Chimki-Waldes (03.02.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 

Nichts gegen Greenpeace!


Zur Not würde die Aktion mit Autos und Gummibooten durchgeführt werden, was zwar schwieriger und zeitaufwendiger sei, aber durchaus möglich. Artamanow ist sich sicher: Die Wasserproben werden „erhebliche Verschmutzungen ergeben“. Sie sollen im Mai auf der Konferenz der Ostseeanrainer in Moskau vorgelegt werden.

Das Russische Flussregister beteuert derweil, die Beanstandungen hätten nichts mit der Tätigkeit von Greenpeace zu tun. Es ginge darum, dass die „Beluga“ ein Hochseeschiff sei, das den Anforderungen auf Flüssen nicht entspricht.

Konkret ginge es um Funkgeräte und Signallampen, die ausgewechselt werden müssten. „Es ist nur für ihre eigene Sicherheit“, beteuert Wladimir Kowaljow, ein Experte der Behörde: „Sobald diese Mängel behoben sind, kann die Beluga II sich auf den Weg machen.“

Die entsprechenden Forderungen seien laut Kowaljow bereits in der von Putin unterschriebenen Genehmigung enthalten gewesen. Entweder habe jemand darüber hinweg gelesen oder aber es sei ein Fehler des Hafenagenten gewesen, ist sich der Experte sicher.



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

HMeyer 12.05.2010 - 12:14

Greenpace

Legt die Beluga II mal an die Kette. Die verbreiten nur Stuss.



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 10.05.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)





Die populärsten Artikel der letzten drei Tage

Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Susanne Brammerloh, St.Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kaliningrad
Moskau hat Deutschland Ostpreußen-Rückgabe angeboten
St.Petersburg
Medwedew verdammt Gazprom-Wolkenkratzer an der Newa
Thema der Woche
Druschba Kiew-Moskau: Ein Schlag ins Gesicht
Kopf der Woche
Sibirien: Putin erzwingt Rücktritt von Bergwerk-Chef
Moskau
Berliner Choreograph auf Tanzfestival in Moskau
Kommentar
Keine Katastrophe? 211 Verkehrstote am Wochenende
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Montag, 24. Mai
15:57 

Ein unerlaubter Blick von der Lomonossow-Universität

14:42 

Kriminelle erpressen Angehörige der Opfer in Kemerowo

13:10 

Russland und Ukraine entzweien sich an Sowjeterbe?

11:25 

Moskau hat Deutschland Ostpreußen-Rückgabe angeboten

10:53 

Sibirisches Wasserkraftwerk durch Hochwasser in Gefahr

09:34 

Eishockey-WM: Dritter Triumph in Folge bleibt aus

00:03 

Geschichte Russland: Die „Aurora“ läuft vom Stapel

Sonntag, 23. Mai
00:03 

Russland Geschichte: Schachkönig Karpow geboren

Samstag, 22. Mai
00:03 

Geschichte Russland: Tretjakow-Galerie gegründet

Freitag, 21. Mai
18:47 

Alle Archivdokumente zum Weltkrieg werden digitalisiert

17:04 

Ukrainische Radikale versteigern Janukowitsch-Kranz

15:38 

Polen hilft bei Beseitigung der Bergwerksunglücksfolgen

14:31 

Keine Übergabe des ukr. Gastransportsystems an Russland

13:48 

Moskauer Ex-Präfekt im Ausland festgenommen

12:56 

Schoigu: Russische Metro bekommt Sprengstoffdetektoren

12:05 

Medwedew verdammt Gazprom-Wolkenkratzer in SPB

10:02 

Eishockey-WM: Revanche gegen Kanada gelungen

09:19 

Neue Wolgabrücke gesperrt: Sie schüttelt Autos ab

00:03 

Russland Geschichte: Geburtstag von Andrej Sacharow

Donnerstag, 20. Mai
19:04 

Russische Wirtschaftspolitiker glauben noch an den Euro

18:22 

„Zweiter Heiland“ Grabowoj kommt aus der Haft frei

17:21 

Wie üblich: Moskauer Schwulen-Parade verboten

16:24 

Deutsche bringen den Irak-Krieg auf Moskauer Bühne

15:51 

Jakutsk kämpft gegen extremes Lena-Hochwasser

14:23 

Russisches NOK wählt Schukow zum neuen Vorsitzenden

13:42 

Unendliche Sicht vom Moskauer Fernsehturm Ostankino

12:15 

Kaczynski: Pilotenfehler oder Absturz auf Befehl?

11:26 

Russland will mit EU unbedingt visafreie Partnerschaft

09:45 

Es wird laut – Gogol Bordello auf Europa-Tour

09:06 

Kaczynski-Absturz: polnischer Luftwaffenchef in Kanzel

00:03 

Geschichte Russland: Alexander Uljanow stirbt am Galgen

Mittwoch, 19. Mai
18:39 

Greenpeace: Russlands Flüsse voller Schwermetalle

17:58 

Absturz bei Smolensk: Fremde im Cockpit in Polen legal

17:11 

Berlin: Tagesseminar zu sowjetischer Deutschlandpolitik

16:18 

Eine Welt e.V. Leipzig ruft zum Sommercamp nach Samara

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео hd онлайн