Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Rimski-Korsakow Anwesen mit "Restaurierungs"-Plane
Rimski-Korsakow Anwesen mit
Freitag, 13.02.2004

Restaurierung auf russisch

Moskau. Das Moskauer Anwesen des Komponisten Rimsky-Korsakow existiert nicht mehr. Das Wohnhaus aus der Mitte des 18. Jahrhunderts unweit des Twerskoi Boulevards, wurde vergangene Woche abgerissen. An Stelle des „Meisterwerks des Empire-Städtebaus“ - wie es in einem Fachbuch bezeichnet wurde - soll ein Erweiterungsbau des „Cafe Puschkin“ entstehen.

Das Anwesen von Rimsky-Korsakow (1844-1908) war erst 1980 restauriert worden und stand auf der Liste der Denkmäler von „weniger kulturellem Wert“. 2002 wurde das Gebäude mit den Anbauten aus dem 19. Jahrhundert vom Kulturministerium und Denkmalschutzamt aus diesem Verzeichnis gestrichen. Vor einem halben Jahr begann dann der Abriss.

Die Fassade wurde mit einer Plane abgedeckt, auf der „Rekonstruktion eines Kulturdenkmals aus dem 17.-19. Jahrhundert“ zu lesen war. In der Zwischenzeit hatte der Städtebaurat bewilligt, dass auf dem Gelände ein Erweiterungsbau des Cafe Puschkin entstehen könne.

Der Besitzer des Edelrestaurants plant laut einem Bericht der Zeitschrift „Bolschoi Gorod“ ein fünfstöckiges Haus mit Tiefgarage. Diesem Vorhaben scheint nun nichts mehr im Wege zu stehen - zumindest nicht das Haus von Rimski-Korsakow. Als letzter Rest des Komplexes fiel vor einigen Tagen die Hausfassade den Abrissbirnen zum Opfer.

(sp/.rufo)

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 13.02.2004
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177