Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Bomben gegen Moskau

Von Lothar Deeg, St. Petersburg. Seit 1999 lebt die russische Hauptstadt mit der ständigen Gefahr – und verdrängt sie doch immer wieder: Sprengkommandos radikal-moslemischer Extremisten haben dort bereits zwei Wohnblöcke, ein Rockfestival, einen Nobel-Boulevard und vor zwei Monaten auch die Straße vor der Staatsduma in blutige Schlachtfelder verwandelt. Und ein ganzes Theater als Geisel genommen. Nun hat es, fast schon logisch, die Moskauer Metro erwischt.

Im Tunnelgewirr der U-Bahn stehen die Menschen dichter beisammen als irgendwo sonst – und es gibt kein Entrinnen. Weder vor der Wucht einer tödlichen Explosion, noch vor der Notwendigkeit, auch am nächsten Tag wieder in die Metro hinabzusteigen. Denn ohne Metro kollabiert die Zehn-Millionen-Metropole.

In Tschetschenien kann die russische Armee Keller ausräuchern und mit Kanonen Bergpfade beschießen. Aber in der Hauptstadt funktioniert Putins Politik der harten Hand gegen den Terror nicht. Im Gegenteil: Je mehr der russische Staat im Süden mit Gewalt und Geld die einstigen Unabhängigkeitskämpfer in die Enge treibt, umso mehr verlegen sich diese vom offenen Widerstand zu Partisanenangriffen und schließlich auf blanken Terrorismus – auch weit jenseits der Grenzen der Bergrepublik.

Putin will Mitte März von den Russen wieder gewählt werden. Sein Vorgehen im Kaukasus wurde vom Volk auch weithin gebilligt - Tschetschenien stellt heute keine Gefahr mehr für den Zusammenhalt des Vielvölkerstaates dar. Aber eine Antwort darauf, wie den Moskauern jetzt die Angst vor ihrem Alltag zu nehmen ist, ist der Präsident noch immer schuldig. Die angeblich immer wieder verschärften Sicherheitsmaßnahmen erweisen sich als zahnlos: Denn wie man in Russland weiss, dienen Polizeikontrollen und scharfe Meldebestimmungen weniger der Verbrechensverhütung, als der Bereicherung unterbezahlter Beamter. Anstatt landesweit Räuber und Gendarm spielen zu lassen, sollte Putin eher einmal einen ebenso verbissenen Feldzug gegen Korruption und Verderb in seinem sogenannten „Sicherheitsapparat“ führen.
(ld/.rufo)

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 06.02.2004
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177