Видео смотреть бесплатно

Смотреть жесткое видео

Официальный сайт ruskorinfo 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Dauerstau: Wie St. Petersburg unter die Räder kam
Kreml: Jeden Samstag Militärparade für Touristen
suchen ►

Noch mehr Museen ... und Denkmäler ...

Dommuseum
Das Dom-Museum informiert in Dauerausstellungen über die Geschichte der Kneiphofinsel und des Königsberger Doms.

Adresse: 1. Stock im Dom, auf der Kant-Insel.
Öffnungszeiten: täglich von 9.00 - 17.00 Uhr
Tel.: (0112) 44 68 68, - 27 37 98


Immanuel-Kant-Museum
Die Dauerausstellung „Immanuel Kant und seine Stadt“ informiert darüber, wie eng der Philosoph mit Königsberg verbunden war. Immerhin hat Kant sein ganzes Leben in Königsberg verbracht.

Adresse: 2. und 3. Stockwerk im Dom, auf der Kant-Insel.
Öffnungszeiten: täglich von 9.00 - 17.00 Uhr
Tel.: (0112) 44 68 68, - 27 37 98

Museum Friedländisches Tor
In wechselnden Ausstellungen werden unterschiedliche Facetten der ostpreußischen Geschichte
beleuchtet.

Adresse: Prospekt Kalinina 6, Ecke Uliza Dserdschinskowo
Öffnungszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr, Mo geschlossen
Tel.: (0112) 44 34 55


Kalinin-Denkmal
Michail Iwanowitsch Kalinin, Namenspatron der Stadt, lebte von 1875 bis 1946 und war ein getreuer Gefolgsmann Stalins. In den letzten Jahren gab es immer wieder mal leise Stimmen, die Stadt umzubennen - doch weder am Namen der Stadt noch am 13 Meter hohen Denkmal wurde bislang ernsthaft gerüttelt.

Adresse: Auf dem Vorplatz des Südbahnhofs


Lenin-Denkmal
Wladimir Iljitsch Lenin steht am Rande des ehemaligen Aufmarschplatzes unbeirrt mit hochgerecktem Arm und windverwehtem Mantel. Zu seinen Füßen stehen die bröckelnden Betontribünen für die Parteiführung.

Adresse: Ploschadj Pobedy


Kosmonauten-Denkmal
„Kaliningrad in space“: Mit dem Denkmal ehrt die Stadt die Kosmonauten und Ehrenbürger der Stadt - Alexej Leonow, Juri Romanenko und Alexander Wiktorenko.

Adresse: Prospekt Mira zwischen ul. Komsomolzkaja und ul. Leonowa


Ehrenmal der 1200
An dieser Stelle befindet sich ein Massengrab für 1.200 Sowjetsoldaten der 11. Gardearmee, die beim Sturm auf die zur Festung erklärten Stadt Königsberg starben. Eine ewige Flamme erinnert an die Opfer.

Adresse: Am Gwardejski Prospekt





Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 12.10.2004
Zurück zur Hauptseite



Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Karsten Packeiser, Moskau

Schnell gefunden
Sonderwirtschafts-Zone
Reise nach Kaliningrad
Die Top-Themen
St.Petersburg
Putin wird Ehrenbürger von St. Petersburg
Moskau
Russland ist die Nummer eins für Düsseldorf
Thema der Woche
Rubelregen gegen den Geburtenrückgang
Kopf der Woche
Ein Jahr nach Andishan: Karimow hofiert Putin
Kaliningrad
Einfache Einreise nach Kaliningrad ein Wunschtraum
Kommentar
Wolfgang Seiffert: Skandal um Russlanddeutsche
Der russland-aktuell.RU
Nachrichten-Monitor

Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео hd онлайн