Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть армянское видео

Официальный сайт radikalno 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

suchen ►


Solange die Gerichte schweigen, bleibt den Angehörigen der Opfer nur die Trauer. Foto: stopit-narod.ru
Solange die Gerichte schweigen, bleibt den Angehörigen der Opfer nur die Trauer. Foto: stopit-narod.ru
Donnerstag, 19.10.2006

Rassismus: Wieder Freispruch durch Geschworene

St. Petersburg. Schon zum dritten Mal entschied ein Geschworenengericht im Falle eines eindeutig rassistisch motivierten Mordes auf Freispruch der Angeklagten. Eine Messerstecherei mit Todesfolge bleibt ungesühnt.

Am 13. Oktober 2004 überfielen 14 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren in St. Petersburg einen vietnamesischen Studenten und fügten ihm 37 Messerstiche zu. Wu An Tuan, der im ersten Jahr an der Medizinischen Akademie studierte, war dabei ein „zufälliges“ Opfer.

Die „Glatzen“ hatten es auf einen aserbaidschanischen Melonenhändler abgesehen, änderten ihre „Pläne“ jedoch, als sie den Vietnamesen erblickten. Nach dem Überfall starb der junge Mann im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Geschworene ignorieren den Rassenhass


Den Geschworenen reichten die Beweise jedoch nicht aus, so dass sie am Dienstag alle Jugendlichen von der Anklage auf Mord freisprachen. Acht von ihnen wurden auch von allen restlichen Beschuldigungen freigesprochen.

Bei Russland-Aktuell
• Petersburger Miliz hebt Neonazigruppe aus (25.05.2006)
• Amnesty warnt vor Rassismus in Russland (05.05.2006)
• Rassismus: Erneut Mord an ausländischem Studenten (07.04.2006)
• Tödliche Hetze: Harte Kritik an Geschworenenurteil (24.03.2006)
• Trotz Mordwelle: Ausländerparadies Russland? (18.10.2004)
Sechs müssen sich nun für andere Delikte wie Körperverletzung und Rowdytum verantworten. Der Tatbestand von Rassenhass bleibt völlig außen vor. Damit ignorieren Geschworenengerichte allein in Petersburg zum dritten Mal rassistisch motivierte Taten, die mit dem Tod der Opfer endeten.

Ein Spiegel des Zustands der russischen Gesellschaft


Das Institut der Geschworenengerichte in Russland ist noch ganz jung; es kam erst mit den liberalen Reformen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion auf. Offensichtlich sind die „Leute von der Straße“, die diese Gerichte bilden, den Anforderungen nicht gewachsen.

Die Geschworenen sind ein „hervorragender“ Spiegel der Gesellschaft, stammen sie doch mitten „aus der einfachen Masse“. Und eben diese Masse ist bis auf die Knochen infiziert von ausländerfeindlichen und rassistischen wie antisemitischen Ansichten.

So traurig es ist, aber solange in der russischen Gesellschaft solche Meinungen überwiegen, dürfen solche Urteile wie das vom Dienstag nicht verwundern.

(sb/.rufo)



Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 19.10.2006
Zurück zur Hauptseite





Stolz präsentiert dieser Pope in der abgelegenen ostsibirischen Kleinstadt Tynda die Glocken seiner neu erbauten Kirche. (foto: Deeg/rufo)





Schnell gefunden
Litwinenko und Polonium-210
Erdgas, Öl und Energie
Russlands WTO-Beitritt
Wer kommt nach Putin?
Konflikt Russland vs. Georgien
Die Top-Themen
Kopf der Woche
Killer erschießt Avtovaz-Energiemanager in Samara
Moskau
Eislaufvergnügen auf dem Roten Platz eröffnet
St.Petersburg
Deutsche Termine im Dezember: Kinofestival u.a.
Kommentar
Polonium ist überall. Mord als Form des Wahlkampfes?
Thema der Woche
Litwinenko-Tod: Zwei verstrahlte Flugzeuge gefunden
Kaliningrad
Kaliningrad: Deutschland-Visa ab Februar?

Kaliningrad kompakt
01.12.2006 Deutschland-Visa ab Februar?
29.11.2006 Neue Forschungen an Prussia-Sammlung
28.11.2006 Schmuggelfracht beschlagnahmt
02.11.2006 Erster Herbststurm trifft die Küste
24.10.2006 Geheimdienst FSB nimmt litauischen Spion fest
02.10.2006 Mafioso auf offener Straße erschossen
30.09.2006 Gedenken an Holocaust bei Synagoge
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Bernsteinmuseum zeigt Jubiläumsschau
28.09.2006 Lukoils Raffineriepläne gestorben
28.09.2006 Umweltbewegung in Kaliningrad? Aktion gegen Müllflut
25.09.2006 Dem Aufschwung fehlen die Arbeiter
23.09.2006 Bald neue Grenzsperrzonen?
22.09.2006 Neues Zentrum für "Bernstein-Tourismus"?


Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн