Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Schamil Bassajew (foto: kavkazcenter.com)
Schamil Bassajew (foto: kavkazcenter.com)
Dienstag, 08.02.2005

Bassajew dementiert seinen jüngsten Tod

St. Petersburg. Eine Katze hat neun Leben, der schon ähnlich oft totgesagte tschetschenische Terror-Chef Schamil Bassajew offenbar auch: Auf der Separatisten-Webseite Kavkaz-Center wurde eine Videobotschaft veröffentlicht, in der Bassajew seine Gesundheit preist. Den von Maschadow einseitig verkündeten Waffenstillstand werde er auch weiterhin achten.

Bassajew bekräftigt in dem angeblich am 6. Februar aufgezeichneten Band, dass er „absolut gesund“ sei. Probleme mit den Nieren habe er nicht und auch nie gehabt und auch „mit dem Bein sei alles in Ordnung“. Zur Bekräftigung dieser Worte zieht er ein Messer und sticht sich in seine Beinprothese.

In der Tat sieht der meistgesuchte Mann Russlands auf dem Video nicht kränklich aus. Er habe sich eigentlich gar nicht melden wollen, aber man habe ihn „faktisch dazu gezwungen“, meint Bassajew in Anspielung auf die jüngsten Informationen über seinen vermeindlichen Tod.

Kein Wort über Differenzen unter den Kämpfern

Auf die von russischen und abchasischen Quellen verbreitete andere Todesversion, er sei bei einem Scharmützel mit arabischen Söldnern aus den eigenen Reihen umgekommen, geht der Terroristenanführer nicht ein. Allerdings dementiert er auch die in den letzten Tagen von den föderalen Kräften verbreitete Information über den wahrscheinlichen Tod seines Gesinnungsgenossen Doku Umarow.

Bassajew ordnet sich – vorerst? - Maschadow unter

Wie auch Aslan Maschadow selbst in seinem gestern im „Kommersant“ veröffentlichten Interview widerspricht Bassajew der Behauptung, der unlängst von den Rebellen verkündete Waffenstillstand sei eine Reaktion auf die Entführung mehrerer Maschadow-Familienangehöriger. Bassajew bekräftigt, dass er den von Maschadow erteilten „Befehl zum Waffenstillstand“ auch weiter achten werde, um „die Einheit des Widerstandes“ zu zeigen.

Der Krieg gehe aber weiter, bis die russischen Truppen Tschetschenien verlassen hätten und das Land souverän und unabhängig geworden sei, so der unter anderen für die dramatischen Massengeiselnahmen in Moskau und Beslan verantwortliche Terroristen-Führer.

Bei Russland-Aktuell
• Neue Gerüchte um Bassajews Tod (04.02.2005)
• Absurder Prozess: Offizier verklagt Bassajew (18.01.2005)
• Maschadow: Friedensangebot an Putin persönlich (07.02.2005)
• Friedensinitiative tschetschenischer Separatisten (03.02.2005)
Der Verzicht auf Angriffsoperationen, wie Bassajew den Waffenstillstand nennt, wurde unterdessen das erste Mal gebrochen: Nach Angaben des tschetschenischen Innenministeriums schossen am Dienstag Abend Unbekannte aus einem vorbeifahrenden Auto auf die Besatzung eines Kontrollpostens an einer Brücke bei Gudermes. Ein Polizist wurde dabei getötet, zwei weitere verletzt. Das Auto der Täter wurde später verlassen aufgefunden.
(ld/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 08.02.2005
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites