Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть красивые девушки видео

Официальный сайт rosregistr 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Russland gibt Gas bei deutsch-russischem Gipfel
1. Mai in Moskau: Volkstanz und üble Hetzparolen
suchen ►

Sonntag, 15.01.2006

Russland Geschichte: Geiseldrama, Ausnahmezustand

Um 9 Uhr am Morgen des 15. Januar 1996 begann der Sturmangriff russischer Sondereinheiten auf das Dorf Perwomaiskaja in Tschetschenien, in dem sich der tschetschenische Feldkommandeur Salman Radujew mit seiner Kampfgruppe und einer großen Zahl von Geiseln verschanzt hatte, die er im Krankenhaus von Kisljar in Dagestan gekidnappt hatte. Boris Jelzin erklärte in Moskau die Lage vor Ort mit den Worten, die Straßen seien stark vernebelt und verqualmt. „Dort haben sich 38 Scharfschützen verschanzt und jeder hat sein Ziel“.

Nach heftigem Beschuss des Dorfes durch Raketenwerfer und Kampfhubschrauber konnten über Nacht Radujew und die meisten seiner Geiselnehmer entkommen, angeführt von Radujews Stellvertreter Hunkar-Pascha Israpilow.

Im Jahre 1990 hatte am 15.Januar das Präsidium des Obersten Sowjets den Ausnahmezustand in dem Autonomen Gebiet Berg-Karabach (Nagorny Karabach) verhängt.

Ausgelöst durch anti-armenische Pogrome in der aserbeidschanischen Stadt Sumgait entwickelte sich um das armenisch besiedelte, aber aserbeidschanisch verwaltete Gebiet Berg-Karabach ein lang anhaltender Konflikt, der schließlich mit der Unabhängigkeitserklärung Berg-Karabachs und der Besetzung großer aserbeidschanischer Gebiete durch armenisches Militär endete.

Ebenfalls am 15.Januar (bzw. 4.Januar alten Stils) 1727 erschien die zweite Zeitung des Zarenreiches, die "St.Petersburgische Zeitung" in deutscher Sprache. Nach einer Pause zwischen 1914 und 1991 erscheint die "SPZ" wieder. Ihre Online-Ausgabe ist unter www.spz.aktuell.ru zu finden.

(.rufo)

Mehr über Russlands Geschichte >>>


Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Sonntag, 15.01.2006
Zurück zur Hauptseite



Ob sich einer dieser Gouverneure von Putin und seiner Jahresbotschaft auf die Hühneraugen getreten fühlte ? (Foto: TV)




Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Lothar Deeg, St. Petersburg

Schnell gefunden
Russland im Iran-Atom-Konflikt
Deutsch-Russischer Gipfel in Tomsk / Sibirien
Skinheads terrorisieren Russland
20 Jahre Tschernobyl-Unglück
Die Top-Themen
Moskau
Luxushotel am Roten Platz geplant
Kaliningrad
Einfache Einreise nach Kaliningrad ein Wunschtraum
Thema der Woche
Putin über Liebe, Hühneraugen und Genossen Wolf
St.Petersburg
SPB: Russlanddeutsche Vereine kooperieren schlecht
Kopf der Woche
Präsidenten-Schwiegervater aus Geiselhaft befreit
Kommentar
Wolfgang Seiffert: Skandal um Russlanddeutsche



Der russland-aktuell.RU
Nachrichten-Monitor

Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно