Видео смотреть бесплатно

Смотреть телеграм видео

Официальный сайт seoturbina 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Putin: Georgier sollen über Saakaschwili richten
Bürgerkrieg und Zerfall der USA, Dollar wird abgeschafft
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Wladimir Putin stellt sich morgen den Fragen aus der russischen Bevlkerung. Foto: tv
Wladimir Putin stellt sich morgen den Fragen aus der russischen Bevlkerung. Foto: tv
Mittwoch, 03.12.2008

Premier Putin spricht morgen mit dem Volk

Moskau. Am Donnerstag ab 12 Uhr Moskauer Zeit wird der russische Premierminister Fragen aus der Bevölkerung beantworten. Das Spektakel wird von zwei Fernsehkanälen und zwei Radiosendern übertragen.

Bei Russland-Aktuell
• TV-Fragestunde: Russland braucht Kontinuität (18.10.2007)
• Pressekonferenz: Präsident Putin stellt Rekorde auf (01.02.2007)
• Drei Stunden live: Putins Freudsche Versprecher (26.10.2006)
Das Format ist nicht neu – in seiner Zeit als Präsident hatte Wladimir Putin jedes Jahr den offenen Dialog mit der Bevölkerung gesucht. Im letzten Jahr war dabei mit drei Stunden und sechs Minuten, in denen 69 Fragen zur Sprache kamen, ein Rekord aufgestellt worden.

Das Ganze findet im Rahmen einer Konferenz der Bürgerbüros von Putins Partei „Einiges Russland“ im Moskauer Gostiny Dwor statt. Direkt angeschlossen werden Dutzende russische Städte sein. Dass auch Südossetien und Abchasien zugeschaltet werden sollen, wurde inzwischen dementiert.

Brennende Fragen: Hypotheken und Benzinpreise

Noch gegen Ende seiner Amtszeit als Präsident Russlands hatte Putin versprochen, die Bürgerstunde im Live-Format fortzusetzen, „wenn er denn das Amt als Premierminister bekommt“. Wer hätte je daran gezweifelt? Der einzige Unterschied zu früher: Jetzt tritt Putin als Premier und als Parteiführer auf.

Am Charakter der Fragen wird dies kaum viel ändern. Die Bürger bewegen Probleme auf dem Kommunalsektor, soziale Vergünstigungen, die anstehende Militärreform. Im Zusammenhang mit der weltweiten Finanzkrise sorgen sich viele um die Zukunft der Wohnungsbauhypotheken und die wachsenden Benzinpreise.




Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Mittwoch, 03.12.2008
Zurück zur Hauptseite





Patriarch Alexi II. war 18 Jahre lang das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, in seiner Bedeutung nur vergleichbar mit dem Papst. In den letzten Jahren litt der Patriarch zunehmend an Gesundheitsproblemen. Er wird vermutlich in der Jelochow-Kathedrale begraben.(Foto: Ballin/.rufo)

Schnell gefunden

Die Top-Themen
Moskau
Wochenendtipp: Deutsches Kino mit Chiko und Currywurst
Kopf der Woche
Patriatch Alexij II. gestorben - Nachfolger gesucht
Kaliningrad
Blechlawine verstopft Kaliningrader Grenzübergänge
St.Petersburg
Petersburger müssen beim Metro-Fahren umdenken
Kommentar
Bürgerkrieg und Zerfall der USA, Dollar wird abgeschafft
Thema der Woche
Zangengeburt Rosavia: Russlands neue Groß-Airline
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Samstag, 6. Dezember
12:09 

Patriarch Alexi heute aufgebahrt, Dienstag bestattet

00:03 

Russland Geschichte: Ein Spion wird verurteilt

Freitag, 5. Dezember
19:01 

Russland am Wochenende: Abschied bei warmem Wetter

18:30 

Südossetien: sozialer Aufruhr weil Präsident korrupt?

17:13 

Bestattung von Alexi II. in Jelochow-Kirche mit Medwedew

16:13 

Fall Politkowskaja: Zwei Millionen Dollar Kopfgeld

15:15 

Wochenendtipp: Deutsches Kino mit Chiko und Currywurst

14:56 

Patriarch Alexij II. gestorben - Nachfolger gesucht

13:12 

Blechlawine verstopft Kaliningrader Grenzübergänge

12:12 

Patriarch Alexi II. ist tot

11:00 

Sotschi geht auf die Suche nach Sponsoren

10:09 

Kosmonaut und russische Waffen für Indien

09:00 

Russisches Kampfflugzeug stürzt hinter dem Baikal ab

00:03 

Geschichte Russland: Moskauer Kathedrale gesprengt

Donnerstag, 4. Dezember
18:53 

Putin kündigt Arbeitsbeschaffungs-Maßnahmen an

17:34 

Ermittler durchsuchen Petersburger „Memorial“-Büro

16:12 

Putin: Georgier sollen über Saakaschwili richten

14:43 

Petersburger müssen beim Metro-Fahren umdenken

13:27 

Putin über Obama: Positive Veränderungen zu erwarten

12:49 

Putin: Wirtschaft und Inflation wachsen, Renten auch

11:44 

VW-Werk in Kaluga kürzt Produktionsplan für 2009

10:21 

In Deutschland investieren: Seminar in St. Petersburg

09:35 

UEFA-Cup: Spartak verliert Heimspiel gegen Nijmegen

09:04 

Krisenwitze 2: Humor ist, wenn man trotz Krise lacht

00:03 

Russland Geschichte: Das erste Staatshospital

Mittwoch, 3. Dezember
19:09 

Russland morgen: Medwedew auf Staatsbesuch in Indien

18:35 

Neues Beweismaterial im Mordfall Politkowskaja

18:11 

Premier Putin spricht morgen mit dem Volk

16:58 

Kasachstan verspricht mehr Freiheit und Demokratie

15:27 

Fußball: Moskauer Gebiet macht aus zwei Klubs einen

14:48 

Rogosin: Gespräche mit der NATO noch im Dezember

14:04 

Armee-Reform: Unzufriedener Vize-Minister gefeuert

12:47 

Tödlicher Unfall war durch deutschen Fahrer unvermeidbar

12:28 

Protestaktion: Petersburger will Sparbuch aufessen

11:23 

Arbeitslosenheer in Russland wächst auf 4,6 Millionen

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
Russland-www.Aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн