Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Wladimir Sorokin, umstrittener Schreiber des Librettos (Foto: sorokin.rema.ru)
Wladimir Sorokin, umstrittener Schreiber des Librettos (Foto: sorokin.rema.ru)
Dienstag, 22.03.2005

Skandalumwitterte Weltpremiere am Bolschoitheater

Moskau. Für Dienstagabend haben sich 42 Duma-Abgeordnete für die Generalprobe der neuen Oper „Die Rosental-Kinder“ im Bolschoi Theater angemeldet. Der Grund für das ungewohnte Kunstinteresse der Parlamentsmitglieder waren Proteste gegen den Textautor Wladimir Sorokin. Die Uraufführung findet am Mittwoch auf der neuen (Kleinen) Bühne des Bolschoi statt.

Vor der Säulenpforte des Theaters protestierte die kremltreue Jugendorganisation „Iduschtschije Wmestje“ (Gemeinsam Gehende) mit Plakaten in der Hand gegen den „Pornographen und Kotfresser“, den Librettisten Sorokin.

Der auch in Deutschland bekannte nonkonformistische Schriftsteller hatte ihren Unmut einst mit seinem Roman „Blauer Speck“ erregt, in dem ein imaginärer Geschlechtsakt zwischen dem Ex-Diktator Stalin und dessen Nachfolger Chruschtschow, der die Entstalinisierung einleitete, beschrieben wird.

Sorokin-Werke sind aber auch wegen ihrer hemmungslosen Unflätigkeiten (die sich besonders gut russischen Lesern erschliessen) in Russland weithin umstritten.

Bolschoi-Direktion wollte niemand ärgern

Die Bolschoi-Direktion hatte die Kremljugend jedenfalls bestimmt nicht ärgern wollen. In drei Monaten schließt die wichtigste Musikbühne Russlands für mindestens zweieinhalb Jahre zur Renovierung. Die sperrigen Opern von Mussorgski und Glinka, sonst das Aushängeschild des Bolschoi, passen auf die als Überbrückung gedachte Kleine Bühne nicht.

Deshalb bestellten der Generaldirektor Anatoli Iksanow und der künstlerische Leiter Alexander Wedernikow etwas Leichteres beim bekannten Komponisten Leonid Dessjatnikow. Die Regie führte der berühmte Litauer Eimuntas Nekrosius.

Nichts Anzügliches

Opern werden immer nach dem Komponisten und nie nach dem Textautor benannt. Korrekterweise sollte man also von der Dessjatnikow-Oper „Rosental-Kinder“ sprechen. Entgegen Behauptungen der Kremljugend und der Duma tut deren Inhalt dem „Nationalstolz Russlands“, wie sie das Bolschoitheater bezeichnen, keinen Abbruch.

In dem Stück klont der geniale Professor Rosental berühmte Komponisten. Diese kommen mit der neuen russischen Wirklichkeit nicht zurecht, müssen in einer Unterführung spielen, lernen dort eine Prostituierte kennen und werden von deren Zuhälter umgebracht. Besonders Anzügliches kommt darin nicht vor.

Da vergeht einem das Lachen

Die Situation entbehrt nicht einer gewissen Komik. Der Duma-Abgeordnete Sergej Newerow, der die Protestaktion einleitete, gab offen zu, er kenne den Operntext nicht, lehne ihn aber ab, weil der Autor Sorokin heiße. Man hätte darüber lachen können. Nun wiederholte er aber fast wörtlich die Formel, mit der Sowjetschriftsteller den Roman „Doktor Schiwago“ verurteilt hatten. „Ich habe Pasternaks Buch nicht gelesen, verurteile es aber“, hieß es damals. Angesichts solcher Parallelen vergeht einem das Lachen.

Fingerzeig des Präsidialamts

Bei Russland-Aktuell
• Putin verjagt Katzen aus Bolschoi-Theater (16.03.2005)
• Die Rosental-Kinder im Bolschoi (21.03.2005)
Die neuen russischen Saubermänner sind weniger naiv, als es scheinen mag. Der Gründer der „Gemeinsam Gehenden“ Wassili Jakemenko hatte früher in Wladimir Putins Präsidialamt gearbeitet. Es ist ein offenes Geheimnis in Moskau, dass der mächtige Leiter der politischen Abteilung Wladislaw Surkow hinter der Neugründung stand. Er soll die „Gemeinsam Gehenden“ auf Sorokin angesetzt haben. Deshalb stimmten wohl auch die Abgeordneten in den Chor der allgemeinen Ächtung ein.


(adu/.rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 22.03.2005
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177