Online video hd

Смотреть узбекча видео

Официальный сайт rostobrnadzor 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Dauerstau: Wie St. Petersburg unter die Räder kam
1. Mai in Moskau: Volkstanz und üble Hetzparolen
suchen ►

Spiegelbild Versailles: Die Sommerresidenz Peterhof verrät das Vorbild der Romanows - die Weltmacht Frankreich. (Foto: Eugen von Arb)

Architekturmuseum unter freiem Himmel

Grundlegendes kulturelles Element der Stadt St.Petersburg ist seine Architektur, die mit der Gründung 1703 und in den Folgejahren auf Sumpfland gebaut wurde. Wichtige ausländische Städte- und Festungsplaner legten den Grundstein für ein einzigartiges Sammelsurium von Baustilen, das heute einen weltweiten Ruf als „Architekturmuseum unter freiem Himmel“ genießt.

...mehr
Militär und Aristokratie: Die Eremitage besitzt grosse Porträtgalerien der zaristischen Führungsschicht. (Foto: Eugen von Arb)

Riesiges Malerei-Reservoir

War die 1734 vollendete Kunstkammer mit ihrer Sammlung von Kunstwerken und Raritäten das erste Museum der Stadt, so gibt es heute hunderte Museen und Galerien in Petersburg. Die Stadt verfügt mit der Eremitage und dem Russischen Museum sowie einer Vielzahl kleinerer Museen und Paläste über ein riesiges Reservoir an russischer und internationaler Malerei.

...mehr
Leidenschaft Schmetterlinge: Im Nabokowmuseum ist ein Teil der grossen Sammlung des Autors zu sehen. (Foto: Eugen von Arb)

Weltliteratur aus der Feder unterdrückter Autoren

Obschon die russische Literatur und Poesie sowohl im 19. wie auch im 20. Jahrhundert Weltruhm erlangte, hatten ihre Autoren fast durchgehend mit Armut und Repression durch die zaristische oder sowjetische Obrigkeit zu kämpfen. Die meisten Biografien sind deshalb durch
Überwachung, Repression, lange Jahre in Gefängnissen und Lagern oder das Leben in der Emigration geprägt. Entsprechend sind auch viele Werke, die heute selbstverständlich zur Weltliteratur gehören, zum ersten Mal heimlich, im Selbstverlag (“Samisdat“), im Ausland oder erst Jahrzehnte nach der Entstehung an die Öffentlichkeit gelangt.


...mehr
Ein Leben für den Zaren: Michail Glinka wurde mit seinen Werken nach Motiven aus der russischen Geschichte und Mythologie berühmt. (Foto: PD)

Junge, aber ruhmreiche Musikgeschichte

Die Voraussetzungen für Peterburgs Glanzrolle auf den Gebieten Musik und Tanz im 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren der Bau des Marinsky-Theaters 1783 und die Eröffnung des Konservatoriums 1862. Die beiden Institutionen gelten bis heute als musikalische Talentschmieden von Weltrang.

...mehr





nach oben

Zurück zur Hauptseite





Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Lothar Deeg, St. Petersburg

Schnell gefunden
G-8-Gipfel in St. Petersburg
Zenit - Piters Fussballclub
Großprojekte in Petersburg
Museum in St.Petersburg
Wetter in St.Petersburg
Die Top-Themen
St.Petersburg
Dauerstau: Wie St. Petersburg unter die Räder kam
Kopf der Woche
Ein Jahr nach Andishan: Karimow hofiert Putin
Moskau
Luxushotel am Roten Platz geplant
Kaliningrad
Einfache Einreise nach Kaliningrad ein Wunschtraum
Thema der Woche
Putin über Liebe, Hühneraugen und Genossen Wolf
Kommentar
Wolfgang Seiffert: Skandal um Russlanddeutsche
Der russland-aktuell.RU
Nachrichten-Monitor

Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

Смотреть видео онлайн

Онлайн видео бесплатно