Online video hd

Смотреть 4k видео

Официальный сайт e-rus 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Mord an Politkowskaja: Zeitung verdächtigt Kadyrow
Ein bisschen deutsch: Der Petersburger Tee-Scheich
suchen ►

Auch ein Sowjet-Souvenir (foto: dan/.rufo)
Auch ein Sowjet-Souvenir (foto: dan/.rufo)

Souvenirmarkt

Im Gegensatz zu vielen anderen Großstädten ist es in St. Petersburg nicht so einfach, ein sinnvolles Souvenir zu kaufen – von Wodka einmal abgesehen. Darüber hilft der kleine Markt bei der Christi-Auferstehungskirche („Erlöser auf dem Blute“) mindestens teilweise hinweg. Rund ums Jahr gibt’s dort Matrjoschkas, Pelzmützen und sowjetischen Kitsch zur Genüge. Wer allerdings genau aufs Budget schauen muss, bleibt dem Ort lieber fern.

Massenware Matrioschki (foto: dan/.rufo)
Massenware Matrioschki (foto: dan/.rufo)
Stalin in Gold, Jesus in Gold gefasst und tausendfach pausbäckige Matrioschkas: Der Markt am Kanal Gribojedowa lässt kein noch so kitschiges Klischee russischer Souvenir-Kultur aus. Sowjetische Armeemützen, Porzellan, Ikonen, viel Pelz und bemalte Holzlöffel: Alles ist an ordentlichen Ständen sorgfältig ausgestellt. Die Verkäufer sind um die Kundschaft bemüht und sprechen zum Teil diverse Fremdsprachen.

Der Markt ist ziemlich sauber und aufgeräumt und wird so den Geruch einer Touristenfalle natürlich nur schwer los. Doch bietet er die wohl breiteste Palette an Souvenirs in der ganzen Stadt und wer entsprechende Kaufabsichten hat, ist hier wohl richtig. Neben dem Standardprogramm gibt es sogar einige wahre Trouvaillen wie etwa sowjetische Gasmasken und alte Emaille-Schilder mit der Aufschrift: „Bitte nicht vergessen, die Wohnungsmiete zu bezahlen“. Scherz-T-Shirts (Lenin vor Mc Donald’s-Logo) und Matrioschkas mit allerlei aufgemalter Prominenz (Jelzin, Bin Laden, Saddam Hussein, Bush) sorgen zusätzlich für gute Laune.

Die Koordinaten
Der Souvenir-Markt liegt am Kanal Gribojedowa vis-à-vis der Christi-Auferstehungskirche (zwischen der Nowo-Konjuschenny-Brücke und der Teatralny-Brücke). Die Öffnungszeiten sind etwas witterungs- und jahreszeitabhängig. In der Regel ist täglich von zirka 11 Uhr bis 18 oder 19 Uhr geöffnet.
Die Preise sind der internationalen Kundschaft angepasst. Wer jeden Rubel umdrehen muss, kauft besser woanders. Mit einem durchschnittlichen Touristenbudget kommt man aber gut durch. Der Markt lohnt sich zudem wegen seiner malerischen Lage als Foto-Sujet: Unmittelbar am Kanal Gribojedowa gelegen, ragen gleich nebenan die Zwiebeltürme ebenso bunte Christi-Auferstehungskirche in den Himmel und auch die anliegenden alten Stallungen des Zarenhofes passen gut ins Bild.
(dan/.rufo)


Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 01.11.2002
Zurück zur Hauptseite





Schnell gefunden
Großprojekte in Petersburg
Flughafen+Airline Pulkovo
Museen in St.Petersburg
Zenit - Piters Fussballclub
Die Top-Themen
St.Petersburg
Gouverneurin Matwijenko will zweite Runde drehen
Kopf der Woche
Teuerster Seitensprung der Weltgeschichte
Moskau
Fotowettbewerb: Ansichten von Moskau
Thema der Woche
Russland kritisiert Atomtest mit Zurückhaltung
Kaliningrad
Kaliningrad: Millionäre an die Macht
Kommentar
Ostseeraum: Dynamisch, integriert, nicht sexy genug

Kaliningrad kompakt
02.10.2006 Mafioso auf offener Straße erschossen
30.09.2006 Gedenken an Holocaust bei Synagoge
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Bernsteinmuseum zeigt Jubiläumsschau
28.09.2006 Lukoils Raffineriepläne gestorben
28.09.2006 Umweltbewegung in Kaliningrad? Aktion gegen Müllflut
25.09.2006 Dem Aufschwung fehlen die Arbeiter
23.09.2006 Bald neue Grenzsperrzonen?
22.09.2006 Neues Zentrum für "Bernstein-Tourismus"?
20.09.2006 Ostseeraum: Dynamisch, integriert, nicht sexy genug
20.09.2006 Herbst hält mit Pilzvergiftungen Einzug
19.09.2006 Heimatmuseum feiert Geburtstag
19.09.2006 Bald Strom aus Polen?
18.09.2006 Moskau und Kaliningrad rücken dichter zusammen


Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно