Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Kreml im Smog (Foto: Siegmund/rUFO)
Kreml im Smog (Foto: Siegmund/rUFO)
Freitag, 06.09.2002

Eine Stadt im Smog - Moskau ringt um Atem

Von Karsten Packeiser, Moskau. Richtig überzeugend klingt der oberste russische Amtsarzt Gennadij Onischtschenko nicht, als er im Fernsehen erklärt, es gebe keinen Grund zur Panik. Die russischen Fernsehsender setzen ihre Interview-Gäste gerne vor die beeindruckende Kulisse des Kremls in ihre Studios im Hotel „Rossija“. Doch während Onischtschenko spricht, ist hinter seinem Rücken von dem nur wenige Schritte entfernten Moskauer Wahrzeichen nichts mehr zu sehen. Nur weißer Qualm wabert vor dem Studiofenster.

Zum zweiten Mal in diesem Sommer wird die Zehn-Millionen-Metropole von einem nie da gewesenen Smog heimgesucht. Der Rauch, der von den brennenden Torffeldern im Moskauer Umland in die Hauptstadt geweht wird, kneift in den Augen und brennt im Hals. Er ist überall. In den Schlafzimmern, in den Büros, selbst in den tiefen Schächten der Metro ist er zu spüren. Auf den Straßen herrscht eine Sichtweite von zum Teil deutlich unter 100 Metern. Am späten Vormittag ist die Sonne nur als rötliche Scheibe durch den Dunst zu erkennen.

„Wir haben heute alle Atemmasken ausverkauft, die wir auf Lager hatten“, berichtet Andrej, Verkäufer in einer Innenstadt-Apotheke und vertröstet weitere Interessenten auf eine neue Lieferung, die morgen eintreffen soll. Außer den einfachen Mull-Binden für umgerechnet weniger als 20 Cent gehen bei ihm zurzeit vor allem Augentropfen über den Ladentisch.

Roter Platz im Smog (Foto: Siegmund/rUFO)
Roter Platz im Smog (Foto: Siegmund/rUFO)
Nach offiziellen Angaben liegen allein die Kohlenmonoxid-Werte in Moskau derzeit um ein Mehrfaches über den Grenzwerten. Grundsätzlich bestehe aber kein Anlass zur Aufregung, wiederholen Behördensprecher gebetsmühlenartig. Sie empfahlen, Kinder, Asthmatiker und Schwangere Frauen sollten möglichst zu Hause bleiben. Fenster sollten zusätzlich mit feuchten Tüchern abgedichtet werden, lautete eine weiterer Rat.

„Wenn sich Eltern Sorgen machen, müssen sie ihre Kinder jetzt nicht zur Schule schicken“, sagt Enno Gowers, Direktor der Deutschen Schule Moskau. Der Unterricht werde jedoch vorerst fortgesetzt. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace warnte unterdessen, dass Menschen, die längere Zeit mit derartigem Rauch lebten, eine wesentlich höhere Chance hätten, an Asthma oder chronischer Bronchitis zu erkranken.

Anders als noch im Juli, während der ersten Rauchattacke auf Moskau, brennen jetzt nicht mehr nur die Torfböden bei Schatura und Ramenskoje. Nach extrem trockenen Wochen stehen rund um die Hauptstadt auch hunderte Hektar Wald in Flammen. In Teilen des Moskauer Umlands wurde der Katastrophenalarm ausgerufen. Dort setzten die überforderte Feuerwehr und das Katastrophenschutz-Ministerium inzwischen auch Flugzeuge und spezielle Löschzüge ein.

Bei Russland-Aktuell
• Aktuell.ru-Special Moskau im Smog
• Fotoseite Moskau im Smog
Nach leichten Regenfällen verbessert sich die Lage derzeit leicht. Doch auf ein Ende der Smogplage werden die Moskauer noch mehrere Tage warten müssen. Längst hat auch die Suche nach den Schuldigen für das Umwelt-Desaster begonnen. Die Feuerwehr macht vor allem unachtsame Spaziergänger für die Brände verantwortlich. Gleichzeitig schießt sich die Moskauer Presse bereits auf Bürgermeister Jurij Luschkow ein: Die Stadtregierung habe die Lage unnötig zugespitzt, als sie am vergangenen Wochenende mit Chemikalien-Fliegern die Regenwolken über Moskau auflösen ließ. Der pompös gefeierte Stadtgeburtstag sollte nämlich nicht ins Wasser fallen. (epd).

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 06.09.2002
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Archiv/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177