Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Großinvestitionen und Börsengang sollen die Bahn voranbringen (Foto: RZD)
Großinvestitionen und Börsengang sollen die Bahn voranbringen (Foto: RZD)
Freitag, 26.10.2007

Russische Eisenbahn sieht sich auf dem richtigen Weg

Moskau. Auf dem 1. Russischen Eisenbahnerkongress stellte die Eisenbahn AG, RZD, ihre Strategie für die nächsten 25 Jahre vor. 400 Mrd. Euro Investitionen und ein möglicher Börsengang standen im Mittelpunkt der Diskussion.

Erstmals kündigte Bahnchef Wladimir Jakunin die Möglichkeit eines teilweisen Börsengangs für das Staatsunternehmen an. „Ich schätze, dass perspektivisch für den Bau neuer Strecken die Frage nach einem Verkauf eines Teils der RZD-Aktien an der Börse diskutiert wird“, sagte Jakunin. Ein solcher IPO sei allerdings frühestens 2010 möglich, wenn die Reform abgeschlossen sei, schränkte der Bahn-Präsident ein.

Börsengang der Deutschen Bahn als Vorbild


Ob diese Idee sich durchsetzt, hängt auch von dem Erfolg bei der geplanten Teilprivatisierung der Deutschen Bahn AG ab. Zudem soll der russische Staat die absolute Kontrolle über die Infrastruktur der Eisenbahn behalten, betonte Jakunin.

Andrej Kostin, Vorsitzender der mehrheitlich staatseigenen VTB und gleichzeitig im Vorstand der RZD, schätzt die möglichen Einnahmen eines Teil-IPOs auf 300 Mrd. Rubel (8,5 Mrd. Euro). Dazu müsste das Unternehmen 20 Prozent seiner Aktien privatisieren, erklärte Kostin.

Großinvestoren gesucht


Bei Russland-Aktuell
• Bombenanschlag: Russische Bahn will Sicherheit erhöhen (15.08.2007)
• Russische Eisenbahn schiebt Milliardenreform an (11.04.2007)
• Russische Eisenbahn behält ihren Fuhrpark nach Reform (12.03.2007)
• Russen an armenischer Eisenbahn interessiert (07.11.2006)
• Russische Eisenbahn: Kein Staatsmonopol mehr (20.10.2006)
Freilich sind selbst diese Einnahmen nicht ausreichend, um das ambitionierte Modernisierungsprogramm der Bahn zu finanzieren. Insgesamt sollen bis zum Jahr 2030 umgerechnet knapp 400 Mrd. Euro in die Entwicklung der RZD investiert werden. Ein Teil der Gelder wird der russische Staat beisteuern, Präsident Wladimir Putin forderte auf dem zweitägigen Eisenbahnerkongress vor etwa 4.000 Delegierten aber auch private Investoren auf, sich zu engagieren.

Dabei wird das Modernisierungsprogramm in zwei Etappen verlaufen. Zunächst soll bis 2015 der veraltete Fuhrpark erneuert und die Engstellen im russischen Streckennetz beseitigt werden. Zudem ist eine stärkere Integrierung in das Eurasische Transportsystem geplant, d.h. der Ausbau der Transportkorridore wird weiter vorangetrieben.

Erweiterung des Schienennetzes, Ausbau von Schnellstrecken


Ab 2015 ist dann eine Erweiterung des Schienennetzes vorgesehen. Bis zu 20.000 Kilometern sollen neu gebaut werden. Unter anderem sollen die russischen Teilrepubliken Altai und Tuwa, das Fernostgebiet Magadan und der rohstoffreiche Autonome Kreis der Nenzen in Nordrussland erschlossen werden. Allein dafür werden Schätzungen der Bahn zufolge 4,2 Billionen Rubel (120 Mrd. Euro) nötig sein.

Darüber hinaus will die Bahn mit Hilfe neuer Technologien Schnellstrecken schaffen, um Güter- und Personenverkehr zu beschleunigen. Neben der Prestigestrecke Moskau – St. Petersburg sind das perspektivisch auch die Verbindungen von der russischen Hauptstadt in den Ural und nach Süden Richtung Rostow, Krasnodar und Sotschi im Kaukasus.

Mit all diesen Investitionen will die Bahn ihre Wettbewerbsposition ausbauen. Nach Angaben Jakunins soll der Passagierverkehr um 30 Prozent zulegen, der Güterverkehr sogar um 70 Prozent steigen.

(ab/.rufo/Moskau)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 26.10.2007
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

17.03.2017Seehofer: Bayern hofft auf günstige Konditionen für seine Unternehmen in Russland
14.03.2017Neue Android-Geräte mit vorinstallierten Viren verseucht
13.03.2017USA zu Kooperation mit Russland in Syrien bereit? Weißes Haus kommentiert
07.03.2017OPEC-Chef: Russland dürfte automatisch Kartellmitglied werden
07.03.2017Experten: Nuklearem Arsenal der USA droht Degradierung
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites