Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть анал видео

Официальный сайт graffitistudio 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

suchen ►


Vom Inlandflugplatz zum International Airport in 20 Jahren – Pulkowo-1 soll wachsen. (Foto: eva/.rufo)
Vom Inlandflugplatz zum International Airport in 20 Jahren – Pulkowo-1 soll wachsen. (Foto: eva/.rufo)
Dienstag, 05.09.2006

Flughafen Pulkowo wird bis 2025 stark erweitert

St. Petersburg. Die beiden Terminals von Pulkowo sollen dem wachsenden Flugverkehr angepasst und modernisiert werden. Das Umbauprojekt soll nach ersten Schätzungen rund 320 Millionen Euro kosten.

Nachdem Petersburgs internationales Flughafenterminal auf zum dreihundertsten Stadtgeburtstag im Jahr 2003 modernisiert worden ist, soll er nun schon wieder stillgelegt werden – so sieht es zumindest eine langfristige Planungsstudie der deutschen Hochtief Airport GmbH vor, die bis ins Jahr 2025 reicht. Als eigentlicher Flugplatz wird ab diesem Datum nur noch das jetzige Inlandterminal Pulkowo-1 dienen.

Bei Russland-Aktuell
• Deutscher mit Schusswaffe am Flughafen verhaftet (25.08.2006)
• Flugzeugabsturz: Wer trägt die Schuld? (25.08.2006)
• Terror: Russlands Flughäfen verschärfen Kontrollen (11.08.2006)
• G8-Treffen: Flughafen Pulkovo für drei Tage dicht (03.03.2006)
• Airlines: Rossija schluckt Pulkovo (01.09.2004)
Dieser wird im Norden durch ein zusätzliches zweiteiliges Modul erweitert, in dem Ankunft und Abflug russischer und internationaler Flüge abgewickelt werden können. Hauptgrund für die Zusammenlegung der In- und Auslandflüge in einem Terminal und die Stilllegung von Pulkowo-2 ist die geplante Verkürzung der Umsteigezeit von heute zirka zweieinhalb auf eine Stunde. Für Pulkowo-2 ist eine Umnutzung vorgesehen, für die aber noch keine konkreten Pläne vorliegen.

Doppelt so viele Flugzeug-Standplätze


Sicher ist nur, dass die frei gewordene Fläche gebraucht wird. Denn mit dem Umbau sollen die Kapazitäten des laut der Tageszeitung Kommersant nach Scheremetjewo und Domodedowo drittgrößten russischen Flughafens deutlich erweitert werden. Fertigte Pulkowo 2005 noch über 64.000 Flüge mit 4,7 Millionen Passagieren ab, so konnte das Ergebnis im ersten Halbjahr 2006 bereits um elf Prozent gesteigert werden.

Bis 2025 sagt die Studie ein Wachstum der Passagierzahlen um das Dreieinhalbfache auf 17,3 Millionen Fluggäste pro Jahr voraus. Dementsprechend will man die Flugzeug-Standplätze von heute 47 auf 100 ausbauen und die Zahl der Gates von heute 43 auf 98 verdoppeln.

Neue wettersichere Piste bereits im Juni eröffnet


Bereits im Juni eröffnete Pulkowo eine neue Piste, auf der Flugzeuge beliebiger Größe bei fast jedem Wetter landen können. Eingeweiht wurde die Landebahn durch die Jets der hohen Gäste des G-8 Gipfels.
Bis zum kommenden Jahr soll der Flughafenleitung ein Plan mit den ersten konkreten Bauvorhaben vorliegen – davor muss das rund 60.000 Quadratmeter große Grundstück aber noch jenes Szenario durchspielen, das jeder russische Wohnungsbesitzer kennt: die Privatisierung. Die Petersburger Stadtregierung hat bereits ihre Ansprüche auf mindestens 50 Prozent der Aktien des einstigen Staatseigentums angemeldet. (eva/.rufo)



Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 05.09.2006
Zurück zur Hauptseite





Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)







Schnell gefunden
Großprojekte in Petersburg
Flughafen+Airline Pulkovo
Museen in St.Petersburg
Zenit - Piters Fussballclub



Die Top-Themen
St.Petersburg
St. Petersburg: drei aktuelle Ausstellungstipps
Moskau
Fotowettbewerb: Ansichten von Moskau
Thema der Woche
Russland kritisiert Atomtest mit Zurückhaltung
Kopf der Woche
Mord an Politkowskaja: Zeitung verdächtigt Kadyrow
Kaliningrad
Kaliningrad: Millionäre an die Macht
Kommentar
Ostseeraum: Dynamisch, integriert, nicht sexy genug

Kaliningrad kompakt
02.10.2006 Mafioso auf offener Straße erschossen
30.09.2006 Gedenken an Holocaust bei Synagoge
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Millionäre an die Macht
29.09.2006 Bernsteinmuseum zeigt Jubiläumsschau
28.09.2006 Lukoils Raffineriepläne gestorben
28.09.2006 Umweltbewegung in Kaliningrad? Aktion gegen Müllflut
25.09.2006 Dem Aufschwung fehlen die Arbeiter
23.09.2006 Bald neue Grenzsperrzonen?
22.09.2006 Neues Zentrum für "Bernstein-Tourismus"?
20.09.2006 Ostseeraum: Dynamisch, integriert, nicht sexy genug
20.09.2006 Herbst hält mit Pilzvergiftungen Einzug
19.09.2006 Heimatmuseum feiert Geburtstag
19.09.2006 Bald Strom aus Polen?
18.09.2006 Moskau und Kaliningrad rücken dichter zusammen


Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

В хорошем качестве hd видео

Смотреть русские видео онлайн