Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть жесткое видео

Официальный сайт pepsilight 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Flugzeugabsturz: Verloren Piloten das Bewusstsein?
Ein weiterer Katastrophen-August in Russland
suchen ►


Madonnas Bühnenshow am Glitzerkreuz können sich bei weitem nicht alle russischen Fans ansehen (Foto: www.newsru.com)
Madonnas Bühnenshow am Glitzerkreuz können sich bei weitem nicht alle russischen Fans ansehen (Foto: www.newsru.com)
Montag, 14.08.2006

Keine Karten mehr: Russen verrückt nach Madonna

Moskau. Innerhalb kürzester Zeit haben Fans der US-Sängerin Madonna sämtliche 35.000 Karten für das Konzert am 11. September aufgekauft. Die Künstlerin denkt über einen zweiten Auftritt in der Hauptstadt nach.

Die Entscheidung darüber werde innerhalb der kommenden Tagen getroffen, hieß es. Bislang war geplant, dass das Konzert auf den Sperlingsbergen, vor der Silhouette der Moskauer Staatsuniversität das erste und einzige auf russischem Boden bleiben sollte.

Bei Russland-Aktuell
• 20.000 falsche Tickets für Depeche Mode Konzert (03.03.2006)
• Halb Russland hört Ganovenlieder (24.01.2006)
• Dschinghis Khan erobert Moskau (16.12.2005)
• Weltstars in Moskau teurer als in Europa (23.11.2005)
Schon in der Nacht vor Beginn des Vorverkaufs hatten Fans der Popsängerin vergangene Woche die Konzertkassen belagert. Inzwischen steht fest, dass die Frühaufsteher allen Grund zur Vorsicht hatten. Die Karten zu Preisen zwischen umgerechnet 44 und 730 Euro gingen schneller zur Neige, als sogar die Organisatoren erwartet hatten. Nicht einmal Bestellungen per Telefon und Internet konnten noch bearbeitet werden.

Letzte Chance beim Schwarzhändler


Gerüchten zufolge gelangte ein erheblicher Teil der Karten aber auch gar nicht in den öffentlichen Verkauf, sondern wurde intern unter Mitarbeitern großer Konzerne wie Lukoil oder Wympelkom vertrieben. Zu allem entschlossene Madonna-Fans können jetzt nur noch auf den Schwarzmarkt hoffen.

Alternativ könnten sie noch die Gegenkonzerte besuchen, die orthodoxe Aktivisten aus Protest gegen die ihrer Ansicht nach gotteslästlerliche Bühnenshow der Sängerin organisieren wollen. Das Moskauer Patriarchat hatte offiziell alle Gläubigen aufgerufen, den Auftritt zu boykottieren. Der „Verband Orthodoxer Bürger“ kündigte eine Gegenveranstaltung an, sollte das Madonna-Konzert nicht noch verboten werden. Um möglichst viele junge Leute von einem Besuch auf den Sperlingsbergen abzuhalten, liefen bereits Verhandlungen mit „orthodoxen Rockern“ wie dem DDT-Sänger Juri Schewtschuk.

(kp/.rufo)



Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 14.08.2006
Zurück zur Hauptseite





Kultur findet nicht nur im Bolschoi-Theater statt. (Foto: .rufo)





Schnell gefunden
Russland und Nahost
Russische Wirtschaft boomt
Kunstraub in der Eremitage
Russland im Iran-Atom-Konflikt
Die Top-Themen
St.Petersburg
Neues Stadion: Zenit bekommt ein „Raumschiff“
Thema der Woche
Tupolew: Gescheiterte Notlandung nach Blitzschlag
Kaliningrad
Kaliningrad: Zellulosefabrik unter Druck
Kopf der Woche
Sytschow-Prozess entwickelt sich zur Farce
Moskau
Keine Karten mehr: Russen verrückt auf Madonna
Kommentar
Orangenrevolution: Der Zopf ist ab

Kurzmeldungen Kaliningrad
24.08.2006 Litauen droht Russland mit Eisenbahnblockade
23.08.2006 Kaliningrad bekommt neue Trolleybusse aus Engels
22.08.2006 Direktflüge nun auch wieder nach Dänemark
21.08.2006 Zellulosefabrik unter Druck
21.08.2006 Bernstein-Deal aufgeflogen
20.08.2006 Rekordsommer auch für die Feuerwehr
19.08.2006 Musealer Sicherheitscheck gegen Kunstraub
18.08.2006 Rente steigt – um ein Trinkgeld
18.08.2006 Lenin bleibt obdachlos
17.08.2006 Der Tilsiter Elch kehrt heim
16.08.2006 Italien ernennt Honorarkonsul
16.08.2006 Wrack voller Splitterminen entdeckt
15.08.2006 Großsegler „Krusenstern“ wieder zu Hause


Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно