Видео смотреть бесплатно

Смотреть 4k видео

Официальный сайт isprras 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

VW will Audi in Kaluga vom Band laufen lassen
Über Sinn und Unsinn des Eurovision-Wettbewerbs
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Dsagojew und Torschütze Vagner Love in inniger Umarmung (Foto: TV)
Dsagojew und Torschütze Vagner Love in inniger Umarmung (Foto: TV)
Freitag, 13.03.2009

Sieg und Niederlage für Russlands UEFA-Cup-Vertreter

Moskau. Beide russischen Fußballvereine überzeugten im UEFA-Cup nicht. ZSKA Moskau gewann glücklich mit 1:0 gegen Schachtjor Donezk, Zenit St. Petersburg verlor verdient 0:2 bei Udinese Calcio.

Mit dem 1:0 Sieg kann sich ZSKA Moskau zwar über eine gute Ausgangsposition für das UEFA-Cup-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk aus der Ukraine freuen, eine Galavorstellung war das aber nicht im heimischen Luschniki Stadion.

Das Tor für ZSKA erzielte der von vielen europäischen Spitzenclubs umworbene Vagner Love, mit einem verwandelten Elfmeter in der 50. Minute - Milos Krasic war im Strafraum zu Fall gebracht worden. Damit liegt der Brasilianer nur noch vier Treffer hinter dem Rekord von Jürgen Klinsmann, der einst 15 Tore während einer UEFA-Pokal-Saison erzielen konnte.

Schwaches Spiel von beiden Seiten


Mit diesem Tor stellte ZSKA den Spielverlauf auf den Kopf. Schachtjor hatte den besseren Start und war auch über weite Strecken in einem beiderseits schwachen Spiel das optisch überlegene Team. Die Ukrainer konnten aber keine ihrer Chancen nutzen und wurden für diese Nachlässigkeiten am Ende bestraft. ZSKA spielte gutes Pressing und zwang damit Schachtjor zu Fehlern im Spielaufbau, ansonsten fehlten den Armeekickern aber auch die zündenden Ideen.

Bei Russland-Aktuell
• VFB Stuttgart – Zenit SPb. Eine Nachbetrachtung (05.03.2009)
• Holt Bayern den nächsten Spieler aus der Premier Liga? (27.02.2009)
• Zenit schlägt den VfB Stuttgart im UEFA-Cup (19.02.2009)
• UEFA-Cup: Zenit schlägt den VfB, ZSKA holt Remis (19.02.2009)
• Fußball: Zenit empfängt am Mittwoch den VFB Stuttgart (17.02.2009)
ZSKA tat sich im Gang nach vorne extrem schwer und fand keine Mittel, um das gegnerische Tor in Gefahr zu bringen. Verlassen konnte sich ZSKA wie immer auf Vagner Love. Nach dem Tor von ihm sollte der Spielfluss nun endlich ins Rollen kommen, aber weit gefehlt – Schachtjor blieb tonangebend.

Konter nicht genutzt, Sieg über die Zeit gerettet


Gegen Ende der Partie ergab sich für ZSKA etwas mehr Raum für Konter, die sich ergebenden Möglichkeiten zur Vorentscheidung wurden aber nicht genutzt. Die Ukrainer drängten zum Schluss mit Macht auf das 1:1 und verpassten durch Fernandinho und den eingewechselten Willian das Unentschieden. Die letzte Chance hatte Moreno, aber auch er kam nicht an Akinfejew vorbei, so dass ZSKA den Sieg über die Zeit retten konnte.

Trotz der mittelmäßigen Leistung von ZSKA steht damit die Tür zum Viertelfinale im UEFA-Pokal weit offen. Ein Wermutstropfen bleibt: Schirkow fehlt wegen einer Gelbsperre beim Rückspiel in Donezk.

Titelverteidiger Zenit vor dem Aus im UEFA Cup


Zwei späte Tore besiegelten das Schicksal von Zenit St. Petersburg. 85 Minuten lang hatte Zenit dafür gesorgt, dass Udinese Calcio praktisch nicht gefährlich vors Tor kam. Doch fünf Minuten vor Ende zerbrach der Abwehrriegel. In der 85. Minute erzielte Quagliarella die späte Führung für Udinese. In der Nachspielzeit verwandelte Di Natale auch noch einen Elfmeter, so dass Zenit in der nächsten Woche im heimischen Stadion eine Energieleistung zeigen muss, um weiter im Geschäft bleiben zu können.

Udinese Calcio gewann verdient


Der Sieg ging für Udinese vollkommen in Ordnung, erst nach einer halben Stunde erspielte Zenit sich die erste Halb-Chance, als der portugiesische Nationalspieler Danny aus 25 Metern versuchte, auf das Tor von Udinese zu schießen. Dieser Schuss stellte aber für den Torwart von Udinese keine echte Herausforderung dar. Die einzig erwähnenswerte Chance für Zenit hatte Zenit-Kapitän Anatoli Timoschtschuk, kurz nach der Pause traf er von der Strafraumgrenze aus die Latte.

Zenits Torwart Malafejew konnte viermal in der zweiten Halbzeit gegen Udinese retten, dann aber zahlte sich das Anrennen von Udinese aus, als Quagliarella den Ball aufnahm und ihn mit links hoch ins Netz knallte.

In der Nachspielzeit sollte es für Zenit noch schlimmer kommen: Roman Schirkow foulte im Strafraum Christian Obodo, den fälligen Elfmeter verwandelte Di Natale nach reichlich Diskussionen und Rangeleien in der siebenten Minute der Nachspielzeit zum Endstand von 2:0. Jetzt wird es sehr schwer für Zenit das Viertelfinale noch zu erreichen.




Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Freitag, 13.03.2009
Zurück zur Hauptseite





Stolz präsentiert dieser Pope in der abgelegenen ostsibirischen Kleinstadt Tynda die Glocken seiner neu erbauten Kirche. (foto: Deeg/rufo)






Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
André Ballin, Moskau

Schnell gefunden
Klamme Oligarchen
Gas-Transitkonflikt und Folgen
Krise in der Ukraine
Putins Anti-Krisenprogramm
Russland, Georgien, Ossetien ...

Die Top-Themen
Kommentar
Über Sinn und Unsinn des Eurovision-Wettbewerbs
Moskau
Delikat: Bremer läutet Spargelzeit in Moskau ein
St.Petersburg
Kartellamt straft Petersburger Hotels wegen Wucher
Kopf der Woche
Tschetschenien: Toter erklärt Kadyrow Blutrache
Thema der Woche
Umsturzversuch? Saakaschwili beschuldigt Russland
Kaliningrad
Kaliningrad gedenkt der Erstürmung Königsbergs
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Freitag, 15. Mai
17:11 

Skandal bei Eurovision: Leiter der Jury tritt zurück

16:34 

VW will Audi in Kaluga vom Band laufen lassen

15:25 

Kadyrow schreibt Jamadajew-Brüder zur Fahndung aus

15:21 

Selbstmord-Attentäter in Grosny töten zwei Polizisten

14:14 

Kindesentführung in St. Petersburg sorgt für Skandal

13:20 

Über Sinn und Unsinn des Eurovision-Wettbewerbs

12:22 

Putin will nach Abchasien reisen, Suchumi will Kredit

11:25 

Arbeitslosigkeit sinkt: Russen fahren zur Datscha

09:51 

Teilnehmer des Eurovision-Finales in Moskau stehen fest

08:57 

Stewardessen von Pleite-Airline treten in Hungerstreik

00:03 

Russland Geschichte: Waganowa-Ballettschule gegründet

Donnerstag, 14. Mai
19:05 

Absturz bei Irkutsk: Gouverneur doch auf der Jagd?

18:35 

Drogenfahnder betätigte sich als Haschisch-Händler

16:58 

Moldawien bald mit erster Präsidentin in der GUS?

15:11 

Delikat: Bremer läutet Spargelzeit in Moskau ein

14:44 

Gefängnis für Ehemann wg. Sex mit minderjähriger Gattin

13:21 

Kartellamt straft Petersburger Hotels wegen Wucher

11:43 

Grosny: Blutrache gegen Kadyrow alarmiert Behörden

10:56 

Nato will kasachische Armee nach Afghanistan holen

09:11 

Kollision zweier Passagier-Jets bei Moskau verhindert

00:03 

Geschichte Russland: Katharina kehrt nach Marx zurück

Mittwoch, 13. Mai
18:28 

Russland morgen: Putin in Sotschi, Eurovision in Moskau

17:55 

Milliardenprojekt: Russen und Mongolen gründen JV

17:30 

Einiges Russland fliegt doch nicht in den Kosmos

16:55 

Gorbatschow kündigt Gründung einer Partei an

16:12 

Zarengold aus dem Smolny in Petersburg verschwunden

14:39 

Eurovision: Fans und Journalisten wohnen privat

13:38 

Umfrage: Russen sparen beim Essen und beim Reisen

12:27 

Staatsbanken verlangen mehr Mitsprache bei Nornickel

11:07 

Russischer Aktienindex knackt die 1.000-Punkte-Marke

10:18 

Innenministerium klagt über Verleumdungen gegen Polizei

08:51 

Tschetschenien: Toter erklärt Kadyrow Blutrache

00:03 

Russland Geschichte: Bau der ersten Eisenbahn beginnt

Dienstag, 12. Mai
18:53 

Russland morgen: Moskau 14 Tage ohne warmes Wasser

18:25 

Moskau erwartet gigantische Show zur Eurovision

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео онлайн