Видео смотреть бесплатно

Смотреть измена видео

Официальный сайт all-remont 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Putin will Immunität gegen Fremdenfeindlichkeit stärken
Ukraine bietet Kurzurlaube in Tschernobyl an
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►


Michail Chodorkowski ist für Putin weiterhin ein rotes Tuch (Foto: newsru.com)
Michail Chodorkowski ist für Putin weiterhin ein rotes Tuch (Foto: newsru.com)
Donnerstag, 16.12.2010

Putin über Chodorkowski: Der Dieb sitzt zu Recht

Moskau. Wladimir Putin erklärt öffentlich sein Verhältnis zum Fall des einstigen Ölmagnaten Michail Chodorkowski: Dieser sitze zu Recht im Gefängnis - und gehöre auch nochmals verurteilt.

Eine Anruferin hatte Wladimir Putin bei dessen heutiger TV-Fragestunde gesagt, dass es ihm sicher angenehmer sei, von irgendwelchen Gromütterchen Fragen und Dankesbekundigungen zu bekommen. Sie wolle aber doch wissen, ob er es nicht für an der Zeit halte, sein Verhältnis zu dem inhaftierten Geschäftsmann zu überdenken.
Das sei definitiv nicht der Fall, gab Putin zu verstehen: Er verwies auf die geflügelte russische Redewendung, dass ein Dieb ins Gefängnis gehört und sprach von den Milliarden-Beträgen, die Michail Chodorkowski unterschlagen habe.

Putin macht Chodorkowski für Morde verantwortlich


Er gehe davon aus, was gerichtlich bewiesen sei, erklärte Putin. Dabei blieben seine Aussagen aber reichlich verwaschen: Der Premier konnte so verstanden werden, dass er die jetzt im vor der Urteilsverkündung stehenden zweiten Prozess erhobenen Anschuldigungen ebenfalls bereits für bewiesen halte.

Putin: Wirtschaft überwindet Krise im Frühjahr 2012 (16.12.2010)
• 
Urteilsverkündung im Chodorkowski-Prozess verschoben (15.12.2010)
• Chodorkowski erhält deutschen Menschenrechtspreis (14.12.2010)
• Urteil gegen Chodorkowski fällt am 15. Dezember (02.11.2010)
• Chodorkowski erklärt Anklage gegen ihn für gescheitert (27.10.2010)
Bei Russland-Aktuell
• 
Außerdem verwies Putin darauf, dass der ehemalige Sicherheitschef von Yukos wegen Mordes verurteilt worden sei und man von einem beauftragten Killer später „nur noch das Gehirn in einer Garage“ gefunden habe. „Hat der Sicherheits-Chef diese Verbrechen etwa aus eigenem Antrieb begangen?“ sagte Putin.

Anwälte: Putin setzt Richter unter Druck


Chodorkowskis Anwälte reagierten auf die Putin-Aussagen geradezu erfreut: Sie zeigten in aller Deutlichkeit, dass der Regierungs-Chef vor Verkündigung des Urteils gegen die Unschuldsvermutung „direkt, hart und unanständig“ verstößt, so die Anwältin Karin Moskalenko.

„Wladimir Putin hat, in dem er die gegenwärtige Anklage erwähnt und gesagt hat, dass die Schuld bewiesen ist, jegliche Zweifel daran zerstreut, wer, woher und wie stark hier Druck auf das Gericht ausgeübt wird“, erklärte der Chodorkowski-Verteidiger Wadim Kljuwgant.

Jegliches Urteil gegen Chodorkowski ist laut Putin ohnehin „human“: Er verglich seine Strafe mit den 150 Jahren Haft, die in den USA der Milliardenbetrüger Bernhard Madoff erhalten habe.

Die Staatsanwaltschaft fordert im zweiten Prozess eine Verlängerung der Haftzeit von acht auch 14 Jahre. Die Urteilsverkündung wurde auf den 27. Dezember verschoben.



Artikel versenden Leserbrief Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Sie können hier oder im Forum (www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 16.12.2010
Zurück zur Hauptseite








(3) Eisfischer mit Eisfisch
Fotowettbewerb: Russland-Aktuell sucht nach den schönsten Winter-, Weihnachts- und Neujahrsfotos aus Russland. Zur Abstimmung gehen Sie auf unsere Topfoto-Seite .


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage

Als Chef vom Dienst ist für Sie
im Moment im aktuellen Einsatz
Lothar Deeg, St. Petersburg

Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
St.Petersburg
Party-Panzerkreuzer Aurora bleibt doch bei der Marine
Kommentar
Putin will Immunität gegen Fremdenfeindlichkeit stärken
Thema der Woche
6 Präsidentschaftskandidaten droht bis zu 15 Jahre Haft
Moskau
Pogromstimmung: Moskau vor neuer Gewaltwelle?
Kopf der Woche
Gorbatschow feiert Geburtstag in London für 11 Mio Euro
Kaliningrad
Neuer Checkpoint: Kaliningrad rückt näher an Europa
Der Russland-Aktuell
Nachrichten-Monitor
Donnerstag, 23. Dezember
13:11 

USA ratifizieren START-Vertrag, Russland zieht nach

11:57 

Moskauer „Intelligenz“ ruft zu Anti-Rassismus-Demo auf

10:38 

Gerücht: Austausch But gegen Chodorkowski mit USA

09:09 

Justiz: Ex-Richter bekommt 4 Jahre für falsches Urteil

00:03 

Geschichte Russland: Der 1. Januar – Feiertag seit 1948

Mittwoch, 22. Dezember
18:44 

Firmenneujahrsfeier endet mit kolossaler Schlägerei

17:28 

Party-Panzerkreuzer Aurora bleibt doch bei der Marine

16:29 

31er-Demo in Moskau: Opposition heillos zerstritten

15:35 

Ukraine: Reiseverbot für Ex-Premier Timoschenko

14:43 

Putin will Immunität gegen Fremdenfeindlichkeit stärken

12:39 

6 Präsidentschaftskandidaten droht bis zu 15 Jahre Haft

11:34 

27 Monate statt Lebenslänglich für Jamadajew-Mörder

10:51 

Sibirien: Bier-Tanker rammt Reisebus - acht Tote

09:09 

Sibirien: Ertappter Liebhaber nackt auf Balkon erfroren

00:03 

Russland Geschichte: Aufstand in Moskau

Dienstag, 21. Dezember
18:28 

Ukraine bietet Kurzurlaube in Tschernobyl an

17:04 

Alle Jahre wieder: Woher Weihnachts-Mitbringsel nehmen?

16:29 

Weißrussland: Neun Russen unter den Verhafteten

15:09 

Im Ural sind Panzer als Schneepflüge im Einsatz

13:54 

Minsk: 600 Urteile gegen Demonstranten ausgesprochen

13:27 

Abgestürzte Satelliten katastrophal unterversichert

12:47 

Russlands Natur im Kino – und dazu eine Verlosung!

11:47 

Habgier: Räuber überfallen Petersburger Moschee

11:05 

Kaczynski zweifelt: Liegt die richtige Leiche im Grab?

10:03 

Unfairer Gewinner: Lukaschenko beschimpft Gegner

09:12 

Moskau: 43 neue Metrostationen bis 2015 geplant

00:03 

Geschichte Russland: Stalins Geburtstag

Montag, 20. Dezember
18:45 

OSZE über die Wahlen in Weißrussland: Illegitim!

17:38 

Bildung: Deutsche jammern auf hohem Niveau, Teil II

16:27 

Nach den Wahlen: Internetblockade in Weißrussland

15:13 

Top-10 der Speichellecker: Kadyrow steht ganz oben!

14:20 

Schulden führen zu Selbstverbrennung in Barnaul

12:45 

Weißrußland: Opposition distanziert sich von Opposition

11:36 

Niederlage Sobjanins gegen Winter und Neujahrseinkäufe

10:05 

Minsk: Opposition stürmt Parlament, Polizei schlägt zu

Unseren kompletten
aktuellen News-Uberblick
finden Sie bei
russland-news.RU

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru ... und noch einige andere mehr!
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell




google.com
yahoo.com

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео hd онлайн