Online video hd

Смотреть отец и дочь видео

Официальный сайт synclub 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Baubeginn für Formel-1-Ring vor den Toren Moskaus
Börsenkurse purzeln: Wirtschaftswachstum in Gefahr
Russland-Aktuell zur Statrseite machen
suchen ►

Kamaz ist vor allem im Bereich der Schwerlaster führender LKW-Bauer in Russland (Foto: Kamaz)
Kamaz ist vor allem im Bereich der Schwerlaster führender LKW-Bauer in Russland (Foto: Kamaz)
Mittwoch, 01.10.2008

Daimler drückt bei Kamaz-Verhandlungen auf den Preis

Moskau. Daimler möchte vom Preisverfall an der Börse profitieren. Der schwäbische Autobauer will den Preis für den russischen LKW-Hersteller Kamaz drücken.

Im Juli hatte Daimler mit der russischen Investmentgesellschaft Troika Dialog eine Grundsatzvereinbarung über den Kauf von zunächst 42 Prozent der Aktien erzielt. Der Preis sollte laut einem Kamaz-Vertreter bei über 2 Mrd. USD liegen. Daimler soll auch eine Option auf den Erwerb der Mehrheit an Kamaz haben. (Troika Dialog besitzt 54 Prozent der Aktien).

Bei Russland-Aktuell
• Messe GlobalConnect: Schwerpunkt auf Russland (25.09.2008)
• Moskauer Automesse: Mit Vollgas auf Russlands Markt (27.08.2008)
• Daimler will sich in Russland bei Kamaz einkaufen (28.07.2008)
• Deutsche Wirtschaft sieht große Chancen in Russland (13.12.2007)
• Unbefristeter Streik bei Ford Russland begonnen (20.11.2007)

Preis von Kamaz an der Börse gesunken


Ein verbindliches Angebot wollte Daimler im Oktober nach einer Buchprüfung abgeben. Nun versucht der deutsche Autobauer offenbar kurz vor Ende der Frist, den Preis zu drücken.

Daimler verweist dabei auf die Lage an der Börse. Lag im Juli der Marktwert von Kamaz im russischen Aktienindex RTS bei 3,9 Mrd. USD, so sind es nun nur noch knapp 1,8 Mrd. USD. Allerdings hat dieser Wert nur bedingte Aussagekraft, denn nur 3 Prozent der Kamaz-Aktien werden frei gehandelt.

Analysten stimmen einer Preissenkung trotzdem zu. Kredite werden teurer, Aktiva billiger, meint Jelena Sachnowa von der staatlichen Bank VTB. 740 Millionen USD als Preis seien daher gerecht, ergänzt Iwan Sawadski vom Investmenthaus Kapital.

Daimler liebäugelt mit eigener Produktion


Daimler kommentiert die Verhandlungen nicht, ließ aber durchblicken, dass auch eine eigene Produktion in Russland aufgebaut werden könne, wenn die Gespräche scheitern sollten.

Der russische LKW-Markt ist für Daimler äußerst lukrativ und wichtig. 2007 hat Daimler 1.297 LKW und 2.675 Kleintransporter nach Russland exportiert, sagte Pressesprecherin Jelena Diwakowa Russland-Aktuell. Die Nachfrage ist deutlich höher.




Forum
Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik Alle Artikel vom Mittwoch, 01.10.2008
Zurück zur Hauptseite





Das Hauptquartier des Staatskonzerns Gazprom (Gasprom) in Moskau. 80 Prozent des russischen Kapitals sind in Moskau konzentriert. (Foto: .rufo)



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

02.10.2008 Russland und Deutschland organisieren regulären Dialog auf Wirtschaftsministerebene (Überblick)
02.10.2008 EIL - Russland und Deutschland organisieren regulären Dialog auf Wirtschaftsministerebene - Medwedew
02.10.2008 Medwedew verspricht Europa neue Insel der Stabilität
02.10.2008 Entwicklungsbank fördert SuperJet-Projekt mit 100 Mio. Dollar
02.10.2008 Sibirien-Pazifik-Pipeline: 45 Mio. Tonnen Öl jährlich versprochen
Schnell gefunden

Die Top-Themen
Moskau
Baubeginn für Formel-1-Ring vor den Toren Moskaus
St.Petersburg
Metrostation Gorkowskaja für 14 Monate geschlossen
Thema der Woche
Börsenkurse purzeln: Wirtschaftswachstum in Gefahr
Kopf der Woche
Kadyrows größter Widersacher in Moskau erschossen
Kommentar
Diskrepanz zwischen Wort und Tat bei Mittelstandspolitik
Kaliningrad
Neue Oberteich-Promenade lädt zum Flanieren ein

Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.


Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru, www.puschkin.ru, www.wladiwostok.ru, www.sotschi.ru
Russia-Now - the English short version of Russland-Aktuell
0.023

В хорошем качестве hd видео

Смотреть видео hd онлайн