Видео смотреть бесплатно

Смотреть вк видео

Официальный сайт fresher 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

 
Boeing–Abschuss bei Donezk: Keiner will es gewesen sein
Moskauer Metro-Unglück: Suche nach der Ursache läuft
Russland-Aktuell zur Startseite machen
suchen ►


Unterstützung aus der Politik: Hier testet Wladimir Putin den Lada Granta (Foto: autonews.ru)
Unterstützung aus der Politik: Hier testet Wladimir Putin den Lada Granta (Foto: autonews.ru)
Montag, 05.08.2013

Lada-Produzent AvtoVaz nimmt Kurs auf neue Untiefen

Moskau. Der russische Automarkt schwächelt und Lada-Produzent AvtoVaz leidet darunter am stärksten. Im Juli sind die Verkäufe um rund 20 Prozent eingebrochen. Finanziell hat der Konzern die Marktführerschaft längst abgegeben.

37.500 Autos konnte AvtoVaz im Juli auf dem russischen Markt absetzen. Im Vergleich zum Juli 2012 entspricht das einem Rückgang von 20,3 Prozent. Der Export – ohnehin nicht das Steckenpferd von AvtoVaz – trug mit verkauften 3.100 Fahrzeugen auch nur zu einer minimalen Ergebniskorrektur bei. Insgesamt verkauften sich Ladas in diesem Juli um 19 Prozent schlechter als im vergangenen Boom-Sommer.

Abwärtstrend setzt sich fort


Der Autoproduzent aus den Schiguli-Bergen beschleunigt damit nur seinen bestehenden Abwärtstrend. Fünf Monate in Folge sind die Verkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) rückläufig – der Juli weist dabei das größte Minus auf. Seit Jahresbeginn liegt das Minus bei etwa neun Prozent. Zum Vergleich: Der russische Automarkt insgesamt ist um sechs Prozent gefallen.

Bei Russland-Aktuell
• Russischer Wirtschaft droht die Stagnation (02.08.2013)
• Russlands Automarkt schwächelt: Minus 8 Prozent im April (16.05.2013)
• Russischer Automarkt: Wachstum adieu, Stagnation kommt (15.01.2013)
• Renault übernimmt die Kontrolle bei Avtovaz (12.12.2012)
• Produktion des klassischen Lada endet am Montag (12.09.2012)
Als Ladenhüter erweisen sich bei AvtoVaz vor allem die älteren Modelle Lada Kalina (der ersten Generation) und Priora, deren Umsätze auf ein Viertel beziehungsweise die Hälfte des Vorjahres gefallen sind. Die neuen Modellreihen Granta und Largus können diese Verluste nicht völlig auffangen. Beim Largus, der erst seit einem Jahr im Angebot ist, gibt es wohl zudem Probleme mit Zulieferern.

Zu langsam beim Umschalten auf neue Modelle


„Niemand will einen Priora nehmen, wenn der neue Granta erhältlich ist“, erklärt Wladimir Bespalow, Automobil-Analyst von VTB Capital. AvtoVaz bietet den Granta extrem preisgünstig an und macht damit seinen eigenen Modellen Konkurrenz – ohne sie aus der Produktion zu nehmen.

Experten fordern von AvtoVaz, sich schneller von alten Modellen zu trennen. Wie langwierig bei AvtoVaz der Entscheidungsprozess ist, demonstriert die Tatsache, dass erst im vergangenen Herbst die Produktion des noch aus Sowjetzeiten (1984) stammenden so genannten Klassikers, Lada 2104, endgültig eingestellt wurde.

Finanziell schon nicht mehr vorn


Bei den Verkaufszahlen ist AvtoVaz zwar mit etwa 30 Prozent immer noch Marktführer in Russland. Finanziell ist der Konzern allerdings bereits auf den dritten Platz zurückgefallen. Laut den jüngst veröffentlichten Umsatzzahlen für 2012 führt hier VW mit einem Verkaufserlös von 258 Mrd. Rubel (6,45 Mrd. Euro), was einem Plus von 34,7 Prozent entspricht.

Auf Platz zwei stieß die Toyota-Gruppe vor, die ihren Umsatz um 26 Prozent auf 228 Mrd. Rubel (5,7 Mrd. Euro) steigern konnte. Der Zuwachs von AvtoVaz fiel hingegen mit 4,8 Prozent trotz Boomjahr bescheiden aus. Mit gut 183 Mrd. Rubel (4,6 Mrd. Euro) Umsatz aus dem Verkauf nimmt der Konzern Rang 3 ein. Das schwache Ergebnis erklärte der Konzern damals mit dem Auslaufen des staatlichen Verschrottungsprogramms, von dem AvtoVaz in den Vorjahren profitiert hatte.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 05.08.2013
Zurück zur Hauptseite








Containerumschlag im Hafen von St. Petersburg: Auf diese Weise importiert Russland vor allem - exportiert werden vorrangig Rohstoffe wie Öl, Gas, Metall und Holz.(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>






Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Der Russland-Aktuell
und RIA Nowosti
Wirtschaft-Monitor

26.07.2014 Poroschenko sprach mit Biden über Boeing-Absturz und Wirtschaft
25.07.2014 Russlands Zentralbank erhöht überraschend Leitzins
25.07.2014 Cordes: Deutsche Wirtschaft für Branchensanktionen gegen Russland
25.07.2014 Russland: Angst vor Rezession geht um
25.07.2014 Blick in die russischen Zeitungen
Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Moskau
Viele Tote bei schwerem U-Bahn-Unglück in Moskau
Thema der Woche
Russland dreht die Uhr zurück: Winterzeit wird Standard
Kaliningrad
Kaliningrader Gouverneur fürchtet Maidan an der Ostsee
Kopf der Woche
Wahl in der Ukraine: Poroschenko gewinnt haushoch
Kommentar
Krisen und Chancen: Russland und die Vaterlands-Europäer
St.Petersburg
Petersburger Wasserbusse fahren 2014 auf längerer Linie

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-www.Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/www.aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Смотреть видео онлайн

Смотреть видео онлайн