Online video hd

Смотреть красотки видео

Официальный сайт ufa-check 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

suchen ►


Rossis Meisterwerk an der Newa braucht eine schonende Behandlung. Foto: ld/.rufo
Rossis Meisterwerk an der Newa braucht eine schonende Behandlung. Foto: ld/.rufo
Freitag, 18.08.2006

Verfassungsgericht: Rossis Meisterwerk in Gefahr

St. Petersburg. An der Newa reift ein neuer Architekturskandal heran. Der Entwurf zum Umbau des Gebäudes von Senat und Synode für das Verfassungsgericht sieht radikale Eingriffe in die historische Bausubstanz vor.

Einem Bericht der Tageszeitung „Kommersant“ zufolge, hat die Präsidialverwaltung als Auftraggeber für die Rekonstruktion des Gebäudekomplexes am Dekabristenplatz ein Architekturbüro mit dem Entwurf betraut, das sich nur mit dem Bau von Zollgebäuden befasst.

Dementsprechend unbewandert ist das „Architektur-Atelier von S. Bobylew“ auf dem Gebiet der Rekonstruktion von Architekturdenkmälern, zu denen Carlo Rossis lupenreines Beispiel für den vollendeten Klassizismus zweifellos zählt: Es steht unter strengstem Denkmalschutz.

Ein Sitzungssaal auf Stelzen


Einige Details des nun vorgelegten Entwurfs werden auf harte Kritik stoßen, so etwa ein achtkantiges Glastürmchen über der abgerundeten Eckfassade. Ein im Innenhof geplanter Neubau des Sitzungssaals für das Verfassungsgericht wird zwar von außen nicht zu sehen sein, zerstört aber die historische Bausubstanz.

Bei Russland-Aktuell
• Verfassungsgericht: Umzug wird 24 Mal teurer (11.08.2006)
• Oberster Verfassungsrichter gegen Umzug an die Newa (02.05.2006)
• Verfassungsgericht auf dem Sprung nach Petersburg (20.12.2005)
• Bolschoi-Renovierung: Das Geld wird knapp (19.07.2006)
• Rjasan: Kirche und Museum kämpfen um den Kreml (06.06.2006)
Die hohen Richter haben anscheinend keinen der vielen existierenden Sitzungssäle in dem alten Gemäuer, in dem bis 1917 immerhin die höchste Regierungsinstanz des Zarenreiches untergebracht war, für gut genug befunden. Also soll ein moderner Raum her, der sich auf Stelzen in Höhe des zweiten Stockwerks des altehrwürdigen Gebäudes erheben soll.

Am 13. September kommt die Wahrheit ans Licht


Dass die Verfassungsrichter das Fehlen einer Sauna und eines Fitnessraums bemängeln, ist da nur noch eine Nebensache. Ihre Einrichtung wird der historischen Bausubstanz des Rossi-Gebäudes kaum großen Schaden zufügen.

Der Entwurf ist der Öffentlichkeit zwar zugänglich, aber kaum jemand wird den Weg in das Vestibül der Verwaltung des Admiralitäts-Stadtbezirks finden, wo man, so will es scheinen, das umstrittene Projekt „versteckt“ hat.

Am 13. September wird der Entwurf öffentlich debattiert. Spätestens dann werden die Denkmalschützer aufschreien. Dann muss sich die Präsidialverwaltung der unangenehmen Frage stellen, warum sie keinen Wettbewerb ausgeschrieben und das Projekt an eine Firma vergeben hat, die sonst nur moderne funktionale Bauten entwirft.

Der eh stark umstrittene Umzug des Verfassungsgerichts nach St. Petersburg bekommt damit einen weiteren Schlag versetzt.

(sb/.rufo)



Artikel versenden Leserbrief Druckversion


nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 18.08.2006
Zurück zur Hauptseite





Die zwei Türme: Die goldene Kuppel der Isaaks-Kathedrale und die Nadel der Admiralität markieren weithin sichtbar das Petersburger Stadtzentrum. (foto: ld/rufo)







Schnell gefunden
Kunstraub in der Eremitage
Großprojekte in Petersburg
Zenit - Piters Fussballclub
Museen in St.Petersburg





Die Top-Themen
St.Petersburg
Neues Stadion: Zenit bekommt ein „Raumschiff“
Thema der Woche
Tupolew: Gescheiterte Notlandung nach Blitzschlag
Kaliningrad
Kaliningrad: Zellulosefabrik unter Druck
Kopf der Woche
Sytschow-Prozess entwickelt sich zur Farce
Moskau
Keine Karten mehr: Russen verrückt auf Madonna
Kommentar
Orangenrevolution: Der Zopf ist ab

Kurzmeldungen Kaliningrad
24.08.2006 Litauen droht Russland mit Eisenbahnblockade
23.08.2006 Kaliningrad bekommt neue Trolleybusse aus Engels
22.08.2006 Direktflüge nun auch wieder nach Dänemark
21.08.2006 Zellulosefabrik unter Druck
21.08.2006 Bernstein-Deal aufgeflogen
20.08.2006 Rekordsommer auch für die Feuerwehr
19.08.2006 Musealer Sicherheitscheck gegen Kunstraub
18.08.2006 Rente steigt – um ein Trinkgeld
18.08.2006 Lenin bleibt obdachlos
17.08.2006 Der Tilsiter Elch kehrt heim
16.08.2006 Italien ernennt Honorarkonsul
16.08.2006 Wrack voller Splitterminen entdeckt
15.08.2006 Großsegler „Krusenstern“ wieder zu Hause


Alle Berichte bei www.aktuell.RU ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise
nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion und mit Quellenangabe www.aktuell.RU
E-mail genügt
aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland und der Provinz auf deutschen Internetseiten:
www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.sotschi.ru, www.baltikum.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.kultur.ru

Смотреть онлайн бесплатно

Смотреть видео 365 онлайн