Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Berichte in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 17.02.2003
17.02.2003   Meinung & Analyse

So wie es ist, kanns nicht weitergehen

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Auf den ersten Blick ist es eine abgedroschene Binsenweisheit, was EU-Menschenrechtskomissar Alvaro Gil-Robles sagte. Er riet zur politischen Lösung in Tschetschenien. Neu ist, das er den tschetschenischen Kampfgruppen empfahl, den bewaffneten Kampf und die Leiden des Volkes zu beenden. Auf den zweiten Blick ist das fast schon unanständig. Wie kann man den Opfern raten, ihre Leiden zu beenden ? Auf den dritten Blick ist Gil-Robles Rat nur vernünftig.

...mehr
Putin und Kohl
17.02.2003   Politik

Kohl mag Achse Paris-Berlin-Moskau nicht

Moskau. Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl und der ehemalige CDU-Chef Wolfgang Schäuble haben den jüngsten politischen Schulterschluss zwischen Deutschland, Frankreich und Russland in der Irak-Krise scharf kritisiert. Nach Angaben der „Welt am Sonntag“ warnte Kohl angesichts des Konflikts zwischen den USA und ihren kriegsunwilligen europäischen Verbündeten vor einem Erstarken Russlands. „Beschädigt die Bundesregierung weiter die transatlantischen Beziehungen, wird die europäische Machtarithmetik zu Gunsten Russlands verschoben”, so der Ex-Kanzler.

...mehr
Schlagabtausch in der russischen Duma (Foto: www.newsru.com)
17.02.2003   Politik

Sprachgesetz gestoppt, Fluchen weiter erlaubt

Von Karsten Packeiser, Moskau. Die Russen dürfen in der Öffentlichkeit auch weiter lieb gewordene Worte wie „Bisnessmen“, „Imidschmejker“ oder „Dschip“ benutzen. Nach französischem Vorbild sollte ein Gesetz zum Schutz der Staatssprache auch in Russland den Gebrauch von Fremdwörtern einschränken, für die es russische Begriffe gibt. Außerdem sollte der öffentliche Gebrauch von groben Schimpfworten und Slang-Begriffen verboten werden. Doch das Oberhaus des russischen Parlaments, der Föderationsrat, hat das Gesetz jetzt zu Fall gebracht.

...mehr
(Foto: Strohe/rUFO)
17.02.2003   Stadt-Nachrichten

Moskauer Nordosten ohne Telefon

Moskau. Mehrere zehntausend Haushalte im Nordosten Moskaus sind seit dem vergangenen Freitag nicht mehr telefonisch zu erreichen. Von einem Brand in einer Telefonzentrale waren alle Moskauer Rufnummern, die mit 281, 288, 284 oder 971 beginnen, betroffen. Das Feuer richtete einen Sachschaden in Höhe von mehreren Millionen Rubel an.

...mehr
17.02.2003   Politik

Provinzwahlen verliert, wen der Kreml unterstützt ?

Moskau. Die Gouverneurswahlen im wichtigsten russischen Goldabbaugebiet Magadan gewann Nikolai Dudow. Dudow, der das Gouverneursamt komissarisch verwaltete, erhielt im zweiten Wahlgang über 50 Prozent der Stimmen. Sein Konkurrent, der Bürgermeister der Stadt Magadan Nikolai Karpenko lag bei 40 Prozent. Beobachter weisen darauf hin, dass Karpenko vom Kreml unterstützt wurde.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite


Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Kurznachrichten in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum


Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du