Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Berichte in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 24.02.2004
Bereit zum Austausch: die russische Regierung (foto: newsru.com)
24.02.2004   Politik

Putins Wahlkampfbombe: Kassjanow muss gehen

Von Lothar Deeg, St. Petersburg. Nur 19 Tage vor den Präsidentenwahlen in Russland hat Wladimir Putin die Regierung unter Ministerpräsident Michail Kassjanow entlassen. Wie Putin in einer Fernsehansprache erklärte, wolle er damit den Wählern die Möglichkeit geben, sich ein Bild von jenen Personen zu machen, denen er für die nächsten Jahre die Leitung des Staates anvertrauen werde. Noch ist aber unklar, ob der als amtierender Regierungs-Chef eingesetzte Viktor Christenko länger auf diesem Posten bleiben soll.

...mehr
24.02.2004   Meinung & Analyse

Jetzt werden wir erfahren, was Putin kann

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Ausser dem Überraschungseffekt und Wahltaktik gab es wohl drei Gründe für Putin, den Premierminister heute zu feuern: Erstens störte er schon lange. Kassjanow (Spitzname „Mischa-2-Prozent“) gilt als letzter Spitzenpolitiker, der mit den Geschäften der Jelzin-Familie eng verbunden ist. Zweitens hatte Kassjanow den warmen Öldollarregen der letzten Jahre nicht auf die Felder der Gesamtwirtschaft umgelenkt. 7 Prozent Wachstum pro Jahr sind Putin zu wenig. Drittens will Putin natürlich die eigene Seilschaft um sich scharen. Jetzt werden wir erfahren, wer das ist und was sie kann. Auf Altlasten kann sich Putin künftig nicht mehr hinausreden.

24.02.2004   Politik

Jetzt werden wir erfahren, was Putin kann

Von Gisbert Mrozek, Moskau. Ausser dem Überraschungseffekt und Wahltaktik gab es wohl drei Gründe für Putin, den Premierminister heute zu feuern: Erstens störte er schon lange. Kassjanow (Spitzname „Mischa-2-Prozent“) gilt als letzter Spitzenpolitiker, der mit den Geschäften der Jelzin-Familie eng verbunden ist. Zweitens hatte Kassjanow den warmen Öldollarregen der letzten Jahre nicht auf die Felder der Gesamtwirtschaft umgelenkt. 7 Prozent Wachstum pro Jahr sind Putin zu wenig. Drittens will Putin natürlich die eigene Seilschaft um sich scharen. Jetzt werden wir erfahren, wer das ist und was sie kann. Auf Altlasten kann sich Putin künftig nicht mehr hinausreden.

foto: newsru.com
24.02.2004   Politik

EU und Russland: Schluss mit lustig

Von Lothar Deeg, St. Petersburg. Eigentlich schien das Thema EU-Osterweiterung auch für Russland schon lange abgehakt zu sein. Doch knapp zwei Monate vor dem Termin am 1. Mai gibt es zwischen Brüssel und Moskau doch noch massiven Streit wegen des Beitritts der zehn Neumitglieder: In Brüssel sprach man bei einem Außenministertreffen gar von Wirtschaftsanktionen, wenn Russland weiterhin auf Sonderkonditionen in den Beziehungen zu seinen ehemaligen Satelliten in Osteuropa besteht.

...mehr
Michail Kassjanow
24.02.2004   Politik

Ministerpräsident Kassjanow entlassen

Moskau. Präsident Wladimir Putin hat heute Ministerpräsident Michail Kassjanow entlassen. Er teilte diese Entscheidung in einem Live-Interview im Fernsehen mit. Die Entlassung zieht automatisch den Rücktritt der gesamten russische Regierung nach sich. Die Minister bleiben aber kommissarisch im Amt. Die Aufgaben des Regierungs-Chefs werden vorübergehend vom bisherigen Vizepremier Viktor Christenko übernommen.

...mehr
24.02.2004   Kultur

Russland hat den Knaack gerockt

Berlin/Moskau. Am vergangenen Wochenende feierte der Knaack-Klub am Volkspark Friedrichshain zwei Rocknächte lang seinen 52. Geburtstag – auf Russisch. Nichts für fußlahme Nachtfalter: Auf fünf Etagen des Klubs tummelten sich zwei Nächte lang 1.000 – 1.500 Besucher. Vor allem die russische Heavy-Metal-Band „Aria“ wurde von ihren Fans gefeiert. An den Plattentellern drehten die russischen DJs Slav und Angel.

...mehr
Gouverneurin Matwijenko ist zurück aus Mittelasien. Foto: www.rian.ru
24.02.2004   Stadtnachrichten

Petersburg expandiert nach Mittelasien

St. Petersburg. Gouverneurin Valentina Matwijenko kehrte am Wochenende von ihrer viertägigen Reise nach Mittelasien zurück. Wenn es sich in Kasachstan und Kirgisien vor allem um eine Werbetour für die Petersburger Wirtschaft handelte, geriet das Stadtoberhaupt von St. Petersburg in Turkmenistan in den Geburtstags-Pomp rund um Präsident Nijasow.

...mehr
Gouverneurin Matwijenko ist zurück aus Mittelasien. Foto: www.rian.ru
24.02.2004   Wirtschaft & Geld

Petersburg expandiert nach Mittelasien

St. Petersburg. Gouverneurin Valentina Matwijenko kehrte am Wochenende von ihrer viertägigen Reise nach Mittelasien zurück. Wenn es sich in Kasachstan und Kirgisien vor allem um eine Werbetour für die Petersburger Wirtschaft handelte, geriet das Stadtoberhaupt von St. Petersburg in Turkmenistan in den Geburtstags-Pomp rund um Präsident Nijasow.

...mehr
Die Welt weiß zu wenig über sein Reich, findet der Führer der Turkmenen (Foto: www.newsru.com)
24.02.2004   Medien & Netzwelt

Turkmenistan plant Auslands-Fernsehen

Moskau. Die mittelasiatische GUS-Republik Turkmenistan will einen Auslands-Fernsehsender einrichten, der in sechs Fremdsprachen über das Geschehen in dem von der Außenwelt abgeschotteten Land berichten soll. Wie die drei bestehenden Staatskanäle soll auch das Auslandsfernsehen mit Haushaltsgeldern finanziert werden.

...mehr
Die Ermitage expandiert vom Petersburger Schlossplatz aus in die ganze Welt. Foto: Deeg/.rufo
24.02.2004   Stadtnachrichten

Ermitage öffnet Filiale in Amsterdam

St. Petersburg. Die Ermitage gibt sich schon längst nicht mehr zufrieden mit ihren sechs Palästen im Zentrum von St. Petersburg. Nach Außenstellen in Las Vegas und London eröffnet das weltberühmte Museum nun eine Filiale in Amsterdam. Dort werden wechselnde Ausstellungen zu sehen sein. Den Anfang macht das „Griechische Gold“.

...mehr
Immerhin reden sie wieder miteinander - Kardinal Kasper und Patriarch Alexi II. (Foto: Swet Evangelii)
24.02.2004   Politik

Kein Tauwetter zwischen Moskau und dem Vatikan

Von Karsten Packeiser, Moskau. Papst Johannes Paul II. wird den von ihm so sehr herbeigesehnten Besuch in Moskau wohl nicht mehr antreten können. Bei den Verhandlungen des katholischen Kurienkardinals Walter Kasper mit Vertretern der russisch-orthodoxen Kirche wurde über eine solche Reise und ein Treffen zwischen dem Papst und dem russischen Patriarchen Alexi II. nicht einmal mehr gesprochen.

...mehr
Die Ermitage expandiert vom Petersburger Schlossplatz aus in die ganze Welt. Foto: Deeg/.rufo
24.02.2004   Kultur

Ermitage öffnet Filiale in Amsterdam

St. Petersburg. Die Ermitage gibt sich schon längst nicht mehr zufrieden mit ihren sechs Palästen im Zentrum von St. Petersburg. Nach Außenstellen in Las Vegas und London eröffnet das weltberühmte Museum nun eine Filiale in Amsterdam. Dort werden wechselnde Ausstellungen zu sehen sein. Den Anfang macht das „Griechische Gold“.

...mehr
Illegal - Demonstration gegen den Tschetschenienkrieg (Foto: newsru.com)
24.02.2004   Politik

Anti-Kriegs-Demonstration in Moskau aufgelöst

Moskau. Sicherheitskräfte haben vor der russischen Geheimdienstzentrale am Moskauer Lubjanka-Platz am Montag eine nicht genehmigte Kundgebung gegen den Tschetschenien-Krieg aufgelöst. Zwei der Organisatoren wurden vorübergehend festgenommen, meldete der Radiosender „Echo Moskaus“. An der Kundgebung hatten Fernsehberichten zufolge etwa 100 Personen teilgenommen.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite


Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Kurznachrichten in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Mittwoch, 25. Februar
00:06

Loko besiegt Monaco mit wackeligem 2:1

Dienstag, 24. Februar
21:43

Putins Wahlkampfbombe: Kassjanow muss gehen

21:06

Gryslow neuer Premierminister?

19:51

Kassjanow noch in seinem Arbeitszimmer

18:45

KP-Politiker: Entlassung war PR-Aktion

18:37

Kandidatur des neuen Premiers in dieser Woche

18:30

Minister erfuhr aus dem TV von Entlassung

18:23

Föderationsrats-Chef lobt Putin

18:23

Kassjanow: Börse sackt nach Entlassung ab

18:09

Gorbatschow lobt Putins Entscheidung

18:05

EU und Russland: Schluss mit lustig

17:52

Ministerpräsident Kassjanow entlassen

17:32

Präsidentschaftswahlen stark gesichert

16:27

USA eröffnen FBI-Büro in Georgien

15:34

Tschetschene Tasabajew vom FSB erschossen

15:18

Petersburg expandiert nach Mittelasien

14:51

13: 54 - Präsident der Afghanistan-Invaliden erschossen

13:51

Rubel bis 2007 konvertierbar

13:31

Turkmenistan plant Auslands-Fernsehen

13:16

Kein Tauwetter zwischen Moskau und dem Vatikan

13:13

Ermitage öffnet Filiale in Amsterdam

12:54

Chakamada schließt Boykott nicht mehr aus

11:41

Anti-Kriegs-Demonstration in Moskau aufgelöst

10:04

Antiterror-Massnahmen im Gebiet Moskau

09:49

21 Mio USD aus London für U-Boot-Verschrottung



Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du