Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Festgehalten von der Überwachungskamera: In aller Ruhe und Kaltblütigkeit lud der Miliz-Major bei seinem "Amoklauf" seine Waffe (Foto: TV)
Festgehalten von der Überwachungskamera: In aller Ruhe und Kaltblütigkeit lud der Miliz-Major bei seinem "Amoklauf" seine Waffe (Foto: TV)
Dienstag, 28.04.2009

Psychologisch sind Milizionäre und Banditen ähnlich

Gisbert Mrozek, Moskau. Erstaunliche Reaktionen löste der blutige Amoklauf eines Moskauer Milizoffiziers aus. Psychologisch gesehen seien sich Banditen und Milizionäre oft sehr ähnlich - hieß es im staatlichen Radio Rossija.

Zitiert wurde in den Hauptnachrichten des Staatssenders ein Psychologe, der dort landesweit den Hörern erklärte, dass Aggression und Gewaltbereitsschaft zum Psychoprofil von Banditen wie Milizionären gehören – und dass das eine sehr schnell in das andere umschlagen könne.

Dass das Innenministerium und die Unterwelt sich in weiten Bereichen nicht nur psychologisch nahe stehen, ist auch allbekannt. Ebenso, wie schon das sowjetische Innenministerium versuchte, die Mafia zu unterwandern, so bemühte sich die Unterwelt mit viel Erfolg um gute Geschäftsbeziehungen zur unmittelbar zuständigen Obrigkeit. Das Ergebnis waren gegenseitige Infiltration und Verflechtung


Jedes dritte Mafia-Mitglied war Anfang der 90iger informeller Mitarbeiter



Bei Russland-Aktuell
• Amoklauf: Moskauer Polizei verschäft innere Kontrolle (27.04.2009)
• Tote und Verletzte nach Amoklauf in Moskauer Supermarkt (27.04.2009)
• Umfrage in Moskau: Angst vor neuen Amokläufern? (28.04.2009)
Anfang der 90er Jahre ergab sich aus Unterlagen des Innenministeriums, dass jedes dritte Mitglied in einer organisierten Unterweltbande in Wirklichkeit auch ein (sorgsam registrierter) informeller Mitarbeiter des Ministeriums war.

Oft stammen Mafiamann oder Bandit wie Milizionär aus demselben sozialen Umfeld.

Es entspricht ja auch den Alltagserfahrungen vieler Russen, dass Ordnungshüter sich oft wie ganz gewöhnliche Straßenräuber aufführen.

Tatwaffe stand seit Jahren auf der Fahndungsliste



Da wundert es denn auch recht wenig, dass der Miliz-Major seinen Amoklauf mit einer Waffe beging, die in Tschetschenien aufgefallen war und seit Jahren bereits auf der Fahndungsliste stand. Es wundert auch wenig, dass derselbe Miliz-Major vor seiner letzten Beförderung schon einmal eine Kneipenschlägerei inszeniert hatte.

Dazu passt dann auch, dass der Moskauer Polizeichef Pronin gleich nach der Tat entschuldigend erklärte, der Mann sei bisher nur positiv aufgefallen. Er habe wohl Familienstress nicht richtig verarbeitet. Kann eben mal vorkommen.

Dies alles jedenfalls gehört auch zur politischen Realität des modernen Russlands, in dem sich der Intellektuelle Dmitri Medwedew um etwas mehr Rechtsstaatlichkeit bemüht.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 28.04.2009
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto: Siegmund/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites