Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Mittwoch, 26.05.2004

Ermitage zeigt Matisse, Rubens und viel Glas

St. Petersburg. Die Ermitage wartet im Moment gleich mit mehreren interessanten Ausstellungen auf. Drei davon wollen wir etwas näher vorstellen. Im Rahmen der Serie „Meisterwerke der Weltmuseen in der Ermitage“ wird die Pariser Version des „Tanzes“ von Matisse gezeigt. Kollektionär Logwinjenko gibt zwei Rubens-Bilder zur Dauerleihgabe. Die Geschichte der Kaiserlichen Glasmanufaktur zwischen 1777 und 1917 spiegelt sich in 500 Objekten wider.

Die Pariser Variante des „Tanzes“ von Henri Matisse (entstanden 1931 bis 1933) hängt noch bis zum 15. August im Nikolaus-Saal des Winterpalastes. Dort führt das monumentale Bild einen überaus fruchtbaren Dialog mit dem „Tanz“, den derselbe Künstler zwei Jahrzehnte früher für den Moskauer Sammler Sergej Schtschukin geschaffen hatte.

Neben dem Bild aus dem Pariser Musee d’Art moderne erscheint der erste „Tanz“, der in seiner Entstehungszeit Anfang der 1910er Jahre ein Musterbeispiel an Kühnheit und Neuerertum zu sein schien, bescheiden und konventionell. In den beiden Werken kann der Betrachter die Fortentwicklung der künstlerischen Avantgarde über einen Zeitabschnitt von zwanzig Jahren nachvollziehen.

Traditioneller geht es im Rubens-Saal zu. Dort hängen seit dem 20. Mai (voraussichtlich für zwei Jahre) zwei Bilder mehr als gewohnt. Der Moskauer Sammler Wladimir Logwinjenko hat der Ermitage zwei von Rubens und/oder seinen Schülern geschaffene Werke als Dauerleihgabe überlassen.

Unter Kunstkennern löste diese Aktion eine heftige Diskussion aus. Nach Meinung vieler Experten sind die Gemälde „Der Bund der Erde und des Wassers“ und „Die Anbetung der Hirten“ nicht mehr als mittelmäßige Kopien oder schlechtgemachte Schülerarbeiten des großen Meisters. Auch die von der Ermitage im Vorfeld bestellten Expertisen wollen sie nicht vom Gegenteil überzeugen.


Bei Russland-Aktuell
• Rubens bleibt in Russland (29.03.04)
Für Russland steht die (in der Kunstwelt allgemein übliche) Praxis, Werke aus Privatsammlungen zeitweilig in Museen auszustellen, erst am Anfang. Der größte Mangel der Kooperation zwischen der Ermitage und dem Moskauer Geschäftsmann liegt wohl an der Abwesenheit des Bildes, für das die ganze Aktion eigentlich initiiert wurde. Das einwandfrei Rubens zugeschriebene Meisterwerk „Tarquinius und Lucretia“ liegt nämlich im Kulturministerium fest, weil der frühere deutsche Besitzer das Beutekunst-Stück zurückfordert (aktuell.RU berichtete).

Liebhaber der angewandten Kunst kommen im Alexander-Saal auf ihre Kosten. Hier wird noch bis zum 10. August ein Querschnitt aus der Geschichte der Kaiserlichen Glasmanufaktur von ihrer Gründung 1777 bis zur Revolution von 1917 gezeigt. Die etwa 500 Objekte stammen aus der Ermitage, aus Pawlowsk, Zarskoje Selo, der Akademie der Künste, dem Museum der Muchina-Hochschule und dem Jelagin-Palais.
(sb/.rufo)

Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Mittwoch, 26.05.2004
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites