Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Die Staatsoper Stuttgart sorgt mit einer Patenschaft dafür, dass es am Goldenen Horn von Wladiwostok jedes Jahr eine Opernpremiere gibt (Foto: Wikipedia)
Die Staatsoper Stuttgart sorgt mit einer Patenschaft dafür, dass es am Goldenen Horn von Wladiwostok jedes Jahr eine Opernpremiere gibt (Foto: Wikipedia)
Freitag, 28.10.2011

Figaro! Deutsch-russische Opernpremiere in Wladiwostok

Wladiwostok. Figaro in Fernost: Heute hebt sich der Vorhang zur Premiere des zweiten deutsch-russischen Opernprojekts: Nach dem Erfolg der „Zauberflöte in Wladiwostok“ 2009 wird nun die Mozartoper „Figaros Hochzeit“ gespielt.


Ein deutsch-russisches Produktionsteam unter der Leitung von Dirigent Robin Engelen (Stuttgart/Bonn) und Regisseur Alexey Veyro (Neue Oper Moskau) hat sich mit Musikern und Künstlern vor Ort zusammengeschlossen, um dieses Projekt in der Stadt am Ende der Transsibirischen Eisenbahn zu verwirklichen.

Bei Russland-Aktuell
• Wladiwostok: Hoffen auf APEC-Gipfel und den Hafen (07.08.2011)
• Bolschoi Theater erlebt Wiedergeburt im Zarenglanz (13.10.2011)
• Deutsche Firmen gehen mehr in die russischen Regionen (20.06.2011)
• Neues deutsch-russisches Bach-Festival in Moskau (03.03.2011)
• Kunst u. Albers: Deutsche Kaufhauskönige in Wladiwostok (14.06.2011)

Kein Opernhaus in der APEC-Metropole


In Wladiwostok gibt es kein Opernhaus und keine Erfahrung mit Musiktheater. Für die jungen Musikerinnen und Musiker der Stadt ist das Projekt eine Chance, gemeinsam mit deutschen Kollegen auf der Bühne zu stehen und Opernerfahrung zu sammeln.

Und das Publikum hat die seltene Gelegenheit, ein Kernstück des Opernrepertoires in der eigenen Stadt zu erleben. Gleichzeitig tauchen die deutschen Gäste durch die intensive Arbeit vor Ort in eine andere Kultur ein und erleben Russland aus einer ganz persönlichen Perspektive.

Ein Stuttgarter Förderverein schickt Geld und Gäste


Seit dem ersten Besuch von Künstlern der Staatsoper Stuttgart im Fernen Osten im Oktober 2005 hat sich dieses Opernprojekt Schritt für Schritt entwickelt. 2010 hat sich in Stuttgart der gemeinnützige Förderverein VladOpera e.V. gegründet, um diese Zusammenarbeit mit dem Fernen Osten auszubauen.

40 Gäste aus Deutschland sind deshalb zur Premiere nach Wladiwostok gereist, der deutsche Botschafter wird ebenso unter den Premierengästen sein wie zahlreiche Mitglieder des Fördervereins. Die Schirmherrschaft über das Projekt hat der Petersburger Dialog übernommen – schließlich bringt es auf seine Weise auch Deutsche und Russen einander näher.

Figaro singt auch im Permafrost


Die nächste Etappe des Projekts ist seine Ausweitung in die Republik Sacha im Nordosten Sibiriens: Am 27. Mai 2012 soll dort die jakutische Premiere von „Figaros Hochzeit“ stattfinden.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 28.10.2011
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du