Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Außen goldene Kuppeln, innen voller Silberzeug: Kunstschätze aus dem Moskauer Kreml werden jetzt in Dresden gezeigt (Foto: ld/.rufo)
Außen goldene Kuppeln, innen voller Silberzeug: Kunstschätze aus dem Moskauer Kreml werden jetzt in Dresden gezeigt (Foto: ld/.rufo)
Montag, 26.11.2012

Orient und Okzident: Moskauer Kreml im Dresdner Schloss

Dresden. Der Kreml beherbergt eine überreiche Rüstkammer. Russlands Zaren nutzten für ihre Repräsentation ebenso wie sächsische Herrscher die Kunstfertigkeit des Orients – wie eine Sonderausstellung in Dresden zeigt.

Die Pracht russischer Zaren im Glanz sächsischen Barocks: Für drei Monate beherbergt das Dresdner Residenzschloss ab dem 1. Dezember die Schätze des Moskauer Kremls. «Orient und Okzident» präsentiert bis Anfang März 2013 Prunkstücke der bedeutenden Sammlung aus der Herrscherzeit Iwan des Schrecklichen bis Peter des Großen. Die Schau ist die russische Antwort auf ein Gastspiel des Grünen Gewölbes 2006 im Moskauer Kreml.

Bei Russland-Aktuell
• Ausstellung eröffnet Deutschlandjahr in Russland (20.06.2012)
• Zum 300. Geburtstag: Lomonossow-Abend in Dresden (17.11.2011)
• 50 Jahre Partnerschaft: Dresden und Petersburg feiern (30.09.2011)
Zu den rund 140 Meisterwerken aus Moskau gehören europäisches Silber, Prunkgewänder und Textilien des 16./17. Jahrhunderts, kostbare Preziosen, Gefäße sowie Arbeiten türkischer und persischer Waffenschmiede und Rüstungen der Zaren. Ergänzt werden sie durch 23 Leihgaben der Staatlichen Kunstsammlungen und der Sächsischen Landesbibliothek Dresden sowie der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel.

Provisorium in Kreml-Rot


Für die Schau wurden die noch nicht rekonstruierten Paraderäume August des Starken im Residenzschloss mit einer Klimaanlage und einer konservatorisch geeigneten Museumseinrichtung ausgestattet. Kreml-Rot sorgt für die richtige majestätische Atmosphäre der rohbaufertigen Zimmer.

Viele der Objekte, von denen einige noch nie gereist sind, kommen direkt aus der Dauerausstellung des Kreml, darunter einige Heiligtümer der Sammlung: die Garnitur mit Pfeil und Bogen voller Rubine aus Konstantinopel, die für den Zaren geschaffen wurde, sowie vom Zaren angekaufte Silberschalen.

Die Ausstellung umspannt die Zeit zwischen 1547, als Iwan der Schreckliche (1530-1584) sich zum Zaren erhob, und 1712, als Peter der Große (1672- 1725) Sankt Petersburg zur neuen Hauptstadt des russischen Zarenreichs erkor.

(dpa)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 26.11.2012
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177