Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Über 100 Jahre alt: Die einzige Farbfotografie von Lew Tolstoi (Foto: Tolstoi-Museum, Moskau
Über 100 Jahre alt: Die einzige Farbfotografie von Lew Tolstoi (Foto: Tolstoi-Museum, Moskau
Freitag, 05.11.2010

Tolstoi: Ausstellungen und Radio zum 100. Todestag

Zürich/München. Lew Tolstoi - er war nicht nur Schriftsteller, sondern eine moralische Instanz, ein Weltgewissen. Zwei umfangreiche Ausstellungen im deutschen Sprachraum sind seinem 100. Todestag gewidmet.

Als Leo Tolstoj (wie er manchmal in Deutschland geschrieben wird) am 20. November 1910 auf der kleinen Bahnstation Astapowo starb, vermeldete die Weltpresse nicht nur den Tod eines der prominentesten Schriftsteller seiner Zeit. Man sprach gar vom Ende einer Epoche. Unbestritten war Tolstoi einer der größten philosophischen Denker, die das 19.Jahrhundert hervorgebracht hat.

Dank seiner literarischen Begabung war es ihm möglich, seine Ideen und Gedankenmodelle nach außen zu tragen. Was er auch anfing, machte Tolstoi exzessiv und gründlich. Zwei Ausstellungen in Zürich und München versuchen nun anlässlich seines 100. Todestags das Leben und Wirken dieses Reformers transparent zu veranschaulichen.

Zürich: „Tolstoi 1828 – 1910“


Unter diesem schlichten Titel zeigt die Ausstellung in Zürich einen Querschnitt durch Tolstois Leben. In sieben verschiedenen Schwerpunkten wird dem Besucher ein Bild des Genies vermittelt, dessen jeweilige Phasen kontinuierlich in seinen Werken widergespiegelt werden. Eine Reise von den ersten Erfahrungen seiner Jugend bis hin zu seinem medialen Tod als gereiften Philosophen. Dokumentiert in Fotografien, Zeichnungen, sowie Film- und Tonaufnahmen.

Krieg und Frieden – Licht und Schatten
Mit tatkräftiger Unterstützung des Moskauer Tolstoi-Museums gelang es dem Museum Strauhof in Zürich im Rahmen seiner Literaturausstellungen eine umfassende Retrospektive des Lebens und der Arbeiten Lew Tolstois unter dem Aspekt „Tolstoi 1828 – 1910“ zu schaffen.
Die Ausstellung ist noch bis zum 28. November 2010 zu sehen, der Eintritt beträgt 8 - 10 SFr.

Adeliger als die Romanows


Als Spross des uralten russischen Adelsgeschlecht der Tolstois 1828 in Jasnaja Poljana zur Welt gekommen, wurde Lew Tolstoi schon mit neun Jahren zum Vollwaisen. Seine Jugend machte sich der Eigenbrötler und Selbstzweifler selbst nicht leicht. Ehrgeizige Pläne, abgebrochenes Studium – er zieht in den Kaukasuskrieg. Seine Erfahrungen die der junge Tolstoi in Form von Tagebuchaufzeichnungen niederschreibt, sollen in späteren Werken Verwendung finden.

Pädagogische Reformen und die Epen


Inzwischen Besitzer von Jasnaja Poljana, abwechselnd auf dem Landgut, in Moskau und St. Petersburg lebend, beginnt für Tolstoi die Zeit seiner ganz großen Romane. Er beschäftigt sich zudem mit reformpädagogischer Bildung. „Ich will Bildung für das Volk…“, nach diesem Credo errichtet Tolstoi Dorfschulen und bereist Europa. Und mit dieser Gesellschaftskritik beladen macht er sich an seine Epen „Krieg und Frieden“ und „Anna Karenina“. Es sollen Tolstois berühmteste Romane werden.

Bei Russland-Aktuell
• Der große Dichter Andrej Wosnessenski ist tot (01.06.2010)
• Petersburg bekommt erstes Mandelstam-Denkmal (18.05.2010)
• Ostereier suchen und Wodka trinken bei Leo Tolstoi (31.03.2010)

„Alle glücklichen Familien sind sich ähnlich…“


Sprach’s und ehelichte 1862 die deutschstämmige Sofja Behrs. Aus dieser Ehe gingen 13 Kinder hervor. Tolstoi widmet sich verstärkt seiner Familie und erfährt eine Neuorientierung. Er zweifelt mittlerweile an der Kirche und wird exkommuniziert. Seine Frau hingegen gibt der „Schriftstellergattin“ ein neues Gesicht: Sie fotografiert und zeichnet, verbreitet so das Bild Lew Tolstois in der Öffentlichkeit. Der Schriftsteller avanciert zum Weltstar. Jedoch blieben auch die Eheprobleme der Tolstois kein Geheimnis mehr.

Sehnsucht nach der „Schönen Kunst“


„Dieser wunderliche Heilige nahm es mit der Kunst desto genauer, je weniger er an sie glaubte“. Diese Worte Thomas Manns umschreiben exakt die Sinnkrise, die den späten Tolstoi plagte. Er wollte Literat sein, hatte jedoch stets ein kritisches Verhältnis zu den schönen Künsten. Sein Anspruch an persönlicher Selbstvervollkommnung hatte sich gänzlich verselbstständig. Heimlich trat Tolstoi die ziellose Flucht aus Jasnaja Poljana an. Zwei Wochen später erlag er an der Bahnstation Astapowo den Folgen einer Lungenentzündung.

\"Ein Licht mir aufgegangen“
Die deutsche Lebens- und Werksspuren eines russischen Ausnahme-Literaten: Noch bis zum 30. Januar 2011 findet im Literaturhaus in München die Tolstoi-Ausstellung „Ein Licht mir aufgegangen“ statt. Als Begleitprogramm zeigt das Literaturhaus am 15. November um 20 Uhr das Preview des Dokumentarfilms „Reise zu Tolstoi“. Die Schriftstellerin Lena Gorelik reiste in die Heimat Tolstois, Regisseur Thomas von Steinaecker und sie werden bei der Vorführung anwesend sein (öffentliche Erstausstrahlung: 3sat, 20. November, um 21.50 Uhr). Der Eintritt ist frei.

München: „Lew Tolstoi in Deutschland“


Eine Ausstellung in München hingegen konzentriert sich auf ein ganz anderes Motiv von Tolstois Leben. Die ziemlich unbeobachtet gebliebene Beziehung des Literaten zu Deutschland. Sie beginnt mit dem deutschen Hauslehrer, Tolstoi heiratet die deutschstämmige Sofja, entdeckt seine Liebe zur deutschen Musik, Philosophie, Literatur und Pädagogik. Zwei Reisen nach Deutschland, reger Briefwechsel mit deutschen Lesern und nicht genug mit der ungeheuren Verehrung, die er unter deutschen Schriftstellern genoss.

Birken – immer wieder Birken


Die Original-Filmaufnahmen, die in einer Endlosschleife an die Wände projiziert werden, schaffen eine stimmige Atmosphäre und schlagen eine Brücke zum Landgut Jasnaja Poljana, wo sich der Graf im Bauernkittel nur allzu gern aufhielt. Tolstoi, den Weg entlang schlendernd, Tolstoi auf dem Pferd vor seinem Anwesen - natürlich mit Birken. Zittrige, verblasste Aufnahmen die fortwährend in einem Heuschober gezeigt werden. Dazwischen Pulte, Briefe, Fotos und Tagebuch-Auszüge.

Von der Idylle zum richtigen Leben


Sein deutscher Schriftsteller-Kollege Thomas Mann meinte einst: „Während der Krieg tobte, habe ich oft gedacht, ob er es gewagt hätte auszubrechen, wenn im Jahre Vierzehn die scharfen Augen des Alten von Jasjana Poljana noch offen gewesen wären.“ Jedoch bleibt auch bei der Lebensschau des Lew Tolstoi in München nicht die Offenbarung aus, dass er von Selbstzweifeln zerfressen war, seiner Frau dafür die Schuld gab und sein Leben umso rastlosere Züge annahm je populärer er wurde.

Themenschwerpunkt im Bayerischen Rundfunk


Das Thema beschäftigt auch das Hörfunkprogramm des Bayerischen Rundfunks. Bayern 2 sendet eine ausführliche Reihe, die sich mit dem Wirken des Lew Tolstoi auseinandersetzt. Am 06.11. und 13.11. jeweils von 21 bis 22 Uhr liest Wolf Euba „Eine Kindheit in Russland. Aus Leo Tolstois Erinnerungen“. Thomas von Steinaeckers Tagebuch aus Moskau und Jasnaja Poljana wird am 16.11. von 21 bis 22 Uhr zu hören sein.

Und am 20. November ab 20 Uhr letztendlich zum 100. Todestag: „Dieser Riese, der epische Lasten trug“ - der große Tolstoi-Abend auf Bayern 2.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 05.11.2010
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites